CHINCHILLA: Madtropolis

CHINCHILLA: Madtropolis

Ein bisschen länger als ein Jahr hat es nur gedauert, bis Gründungsmitglied Udo Gerstenmeyer mit runderneuerten Line-Up den Nachfolger zu The Last Millenium veröffentlicht.

Und alle die diese Scheibe mögen, werden auch an Madtropolis ihre Freude haben. CHINCHILLA machen da weiter, wo sie mit der letzten Scheibe aufgehört haben. Eingängigen, leicht nachvollziehbaren, kraftvollen und melodischen Power-Metal ohne viel Firlefranz, Gefrickel oder sonstigen Schwachsinn! 😉

Die (meisten) Refrains sind schon beim erstenmal Anhören im Kopf. Die Songs eignen sich zum Headbangen und gehen bestimmt auch live gut ab. Wieder eine herausragende Leistung hat Thomas Lasch abgeliefert, der sich wohl nun endgültig an die Spitze der deutschen Sänger etabliert hat und mit seiner rauen und energischen Stimme einen schönen Gegensatz zu den ganzen Eunuchen darstellt.

Aber leider können CHINCHILLA nicht durchgehend das hohe Niveau halten, denn mit der grausamen Ballade Satellite und dem billigen Money Rules Everythings haben sich doch zwei Rohrkrepierer eingeschlichen. Die Band ist trotz allem wieder eine Stufe auf der Erfolgsleiter nach oben geklettert und ich traue es den Jungs zu, mit der nächsten Scheibe einen richtigen Knaller zu veröffentlichen. Vielleicht sollten sie das Songwriting etwas abwechslungsreicher gestalten, da Madtropolis doch recht schnell ausgehört ist.

Erwähnenswert sind noch die meist tiefgründigen Lyrics und das Fast Eddie Clark (ehemals MOTÖRHEAD) bei When The Sand Darkens The Sun ein Solo beigesteuert hat.

Auf jeden Fall sollten jetzt alle Fans von RAGE, GRAVE DIGGER oder auch MANOWAR mit dem Namen CHINCHILLA was anfangen können und die Band anchecken. Vielen wird es gefallen.

Line-Up:
Thomas Laasch – Vocals

Udo Gerstenmeyer – Guitar

Chris Schwinn – Drums

Josh Häberle – Bass

Artur Diessner – Keyboard

Label: Metal Blade

Homepage: http://www.chinchilla.rocks.de

Tracklist:
1. The Arise Of Madtropolis (Intro)

2. Our Destiny

3. A Dance With The Devil

4. When The Sand Darkens The Sun

5. Entire World

6. Satellite

7. Heavy Metal

8. Headless Fools

9. Turn Around The Magic Table

10. Money Rules Everything

11. Battle Of The World

12. Madtropolis

13. The Fall Of Madtropolis (Outro)