CASKET ROBBERY: The Ascension [EP] [Eigenproduktion]

CASKET ROBBERY: The Ascension [EP] [Eigenproduktion]

Es war keine schwache Leistung, die CASKET ROBBERY mit ihrem Debütalbum “Evolution of Evil” (2016) abgeliefert hatten. Doch wie es Schicksal wollte, blieb von der damaligen Besetzung einzig Cory Scheider (EPICUREAN, LUNA MORTIS) übrig. Nur ein Jahr später formierte der Bandmitbegründer wieder ein vollständiges Line-Up: so kehrte unter anderem Bassist Derek Silloway zurück und Megan Orvold, die auf “Evolution of Evil” noch einen Gastauftritt hatte, wurde zur etatmäßigen Growlerin bestellt. Mit der EP “The Ascension” liefert die Band aus Wisconsin nun eine Vorahnung, wohin der Weg von CASKET ROBBERY führen wird.

CASKET ROBBERY haben Kraft und Groove

Die drei Tracks setzen jeweils auf gemäßigtes Tempo und Groove. Zusätzlich bekommt man es mit einer gewissen Unnahbarkeit und Kälte zu tun. Somit kommt einem eine musikalische Grobmischung aus GOJIRA, PANTERA und FEAR FACTORY in den Sinn. Diese Vorstellung klingt – gelesen – ja nicht schlecht. Doch akustisch auf dem Prüfstand gestellt, dürfen CASKET ROBBERY noch einen Zahn zulegen, um etwa Übergänge flüssiger zu gestalten und Disharmonien auszumerzen (wenn überhaupt gewünscht). In ihren Grundzügen ist die EP jedoch kraftvoll.

Veröffentlichungstermin: 18.08.2017

Spielzeit: 10:00 Min.

Line-Up:
Cory Scheider – Gitarre, Bass & Programming
Derek Silloway – Bass
Troy Powell – Gitarre
Derek Bonn – Schlagzeug
Megan Orvold – Gesang

Produziert von Cory Scheider & Troy Powell

Label: Eigenproduktion

Homepage: https://casketrobbery.bandcamp.com

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/casketrobbery

CASKET ROBBERY “The Ascension” Tracklist:

1. Pockets Lined with Flowers (Video bei YouTube)
2. The Ascension
3. Lilith (Video bei YouTube)

Christian Wögerbauer
Seit 2005 bei Vampster und Lieferant für Reviews, News, Live-Berichte und -Fotos.Genres: Doom, Death, Gothic, Sludge