Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

BURNING SKIES: Greed. Filth. Abuse. Corruption

BURNING SKIES: Greed. Filth. Abuse. Corruption

Wie mein Kollege Deviator schon bei der ersten BURNING SKIES Veröffentlichung festgestellt hat, sind sich die Damen und Herren von Lifeforce Records sehr sicher, dass diese Band aus dem englischen Bristol eines DER Highlights dieses Jahres ist. Anders ist diesmal allerdings, dass offenbar der Hardcore laut Pressetext aus der Musik verschwunden ist. Nun ja, auch im Hause Lifeforce bemerkt man immer mehr, dass die Tendenz hin zu mehr Thrash und weniger Hardcore geht…

Greed. Filth. Abuse. Corruption ist ein Brocken von 11 Songs, während dem man kein einziges mal etwas wirklich Tolles zu hören bekommt. Klar, es hagelt geradezu thrashige SLAYER-Zitate und groovige SEPULTURA-Parts, aber nichts von dem, was die Briten da zeigen, ist auf irgendeine Weise speziell oder einprägsam. BURNING SKIES gehen mit dieser Scheibe auf jeden Fall einen ganzen Schritt weg vom Hardcore, können die dadurch entstandene Lücke aber nicht wieder probat besetzen. Das permanente Blast-Gebolze täuscht nur oberflächlich darüber hinweg, dass die BURNING SKIES doch einen gewissen Notstand an guten Ideen hatten.

Standesgemäß für eine Death-/Metalcore-Band wurde Greed. Filth. Abuse. Corruption in den Rape Of Harmonies-Studios (MAROON, HEAVEN SHALL BURN) zusammen mit Patrick W. Engel und HEAVEN SHALL BURN-Gitarrist Alexander Dietz aufgenommen. Dieser fette Sound reisst für die Scheibe doch noch einiges heraus, denn gerade in den groovigen Momenten hüpft das Herz im Circle Pit!

Greed. Filth. Abuse. Corruption ist ein Hass-Bolzen, der zumeist leider ohne Sinn und Richtung losballert. Vor 10 Jahren wären BURNING SKIES mit dieser Scheibe Vorreiter gewesen, heute ist es leider nur einmal mehr eine Inkarnation der 30-Minuten-Deathcore-Terrine.

Veröffentlichungstermin: 21.03.2008

Spielzeit: 28:20 Min.

Line-Up:
Merv – Gesang
Liam – Gitarre, Gesang
Chuck – Gitarre
Ivesy – Bass
Phil – Schlagzeug

Produziert von Alexander Dietz, Patrick W. Engel
Label: Lifeforce Records

Homepage: http://www.burningskies.co.uk/

Tracklist:
01. Warhate
02. You Don`t Have To Be Dead To Be In Hell
03. Y.G.F.F.
04. Rounding Up The Cattle
05. Abuse To Confuse
06. To Be The Man Who Has To Beat The Man
07. Spat Out And Stamped On
08. It`s Hard To Breath With A Bag On Your Head
09. Slashed, Thrashed and Fucked Up Beyond All Recognition
10. Emocalypse
11. Sticky Richard