AXENSTAR: Far from Heaven

AXENSTAR: Far from Heaven

Was geschieht, wenn man den Sound von STRATOVARIUS mit GAMMA RAYs bestrahlt und das Produkt in festgefrorenen Loipen ansiedelt (wie das Forscher-Fierce bereits im Jahre 2002 bei „Perpetual Twilight“ beobachtet hat)? Auf „Far from Heaven“ von AXENSTAR findet man erneut die Antwort auf diese Frage. Wieder wird sauber produzierter Melodic Metal geboten, der wohl die ultimativ fröhliche STRATOVARIUS-Variante repräsentiert. Allerdings muss hierzu bemerkt werden, dass AXENSTAR (noch) nicht an die Instrumentenbeherrschung der Finnen heranreichen, was im Keyboardbereich etwa deutlich hörbar ist.

Anspieltipps zu geben fällt bei AXENSTAR schwer, einerseits sind alle Songs sehr eingängig und auf dem gleichen Niveau, andererseits fehlt es ihnen allen auch an Charakter und Abwechslungsreichtum. „Far from Heaven“ und „Death Denied“ geben sicherlich einen guten Einblick in das Schaffen von AXENSTAR. Abgesehen vom ruhigen „Northern Sky“ wird zügig durchgespielt, doch allzu oft blinkt „auf „Infinite“ bereits gehört“ im Hörerhirn auf.

Wer auf glatt geschliffenen, eingängigen Melodic Metal steht und sich nicht daran stört, dass „Far from Heaven“ Kanten, neue Ideen und Mut zur Eigenständigkeit vermissen lässt, dürfte an AXENSTAR durchaus seine Freude haben. Wann die ersten Abnutzungserscheinungen eintreten, ist eine andere Frage…

Spielzeit: 46:14 Min.

Line-Up:
Thomas Eriksson: Lead Gitarre

Magnus Winterwild: Vocals und Keyboards

Pontus Jansson: Drums

Magnus Ek: Bass

Peter „Peppe“ Johansson: Rhythm und Lead Gitarre

Produziert von Peter In de Betou (Underground Studios)
Label: Arise Records

Homepage: http://www.axenstar.com

Email: info@axenstar.com

Tracklist:
1. The Descending

2. Infernal Angel

3. Blind Leading the Blind

4. Don’t Hide Your Eyes

5. Far From Heaven

6. Abandoned

7. Children Forlorn

8. Death Denied

9. Blackout

10. Northern Sky

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.