Alles zu

WOLVES IN THE THRONE ROOM

26 Beiträge
Mehr

WOLVES IN THE THRONE ROOM: Details zum neuen Album "Celestite"

"(c)WOLVES IN THE THRONE ROOM werden ihr neues Album "Celestite" am 7. Juli über ihr neu gegründetes, bandeigenes Label ARTEMISIA RECORDS veröffentlichen. "Celestite" wird kein Black Metal-Album sein, sondern ein instrumentales, synthesizerbasiertes Experimentalalbum.

Die Tracklist lautet:
1. Turning Ever Towards The Sun
2. Initiation At Neudeg Alm
3. Bridge Of Leaves
4. Celestite Mirror
5. Sleeping Golden Storm

Hier geht´s zum Artwork in Großansicht.
Mehr

WOLVES IN THE THRONE ROOM: Eine Welt hinter dem Schleier

Sie waren schon immer anders als andere Black Metal-Bands. Musikalisch im Underground-Black Metal des Nordwesten der USA verwurzelt, mit linken, pro-feministischen Ansichten gezeichnet und als Selbstversorger in den Wäldern lebend. WOLVES IN THE THRONE ROOM entwickeln sich dabei konsequent weiter - hin zu einem drastischen Einschnitt in das Bandleben, denn in Zukunft wollen sich die beiden Musiker Aaron und Nathan Weaver mehr um das Leben zu Hause kümmern. "Celestial Lineage" markiert auch einen musikalischen Wendepunkt: Neben Black Metal experimentieren WOLVES IN THE THRONE ROOM auch im Ambient mit analogen Synthesizern und sorgen für psychedelische Trancezustände, die tief unter die Haut gehen. Schlagzeuger Aaron steht uns für ein ausführliches Interview eine Stunde lang an einem heißen Augusttag zur Verfügung und hat jede Menge Faszinierendes zu berichten.

Mehr

WOLVES IN THE THRONE ROOM: neues Album ´Celestial Lineage´

"WOLVESWOLVES IN THE THRONE ROOM veröffentlichen im September 2011 ihr neues Album "Celestial Lineage" über Southern Lord Records.

Die Band hat nun die Tracklist bekannt gegeben: 1. Thuja Magus Imperium, 2. Permanent Changes in Consciousness, 3. Subterranean Initiation, 4. Rainbow Illness, 5. Woodland Cathedral, 6. Astral Blood, 7. Prayer of Transformation

Zur Großansicht des Covers
Mehr

WOLVES IN THE THRONE ROOM: …die Bestien loszulassen

Es ist 0:45 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag und endlich beginnt mein Interview, das eigentlich schon vor sieben Stunden hätte stattfinden sollen, denn auf dem Weg nach Nürnberg wurden WOLVES IN THE THRONE ROOM und ihre Crew von der Polizei festgehalten und kamen statt am Nachmittag, erst um 21:00 Uhr im Roten Salon an. Aber ich habe Glück: Es ist das letzte Interview an diesem Tag, Drummer Aaron Weaver spricht deutlich und klar, hat genügend Zeit zu erläutern, um was es bei "Black Cascade", dem neuen, unfassbar guten Album WOLVES IN THE THRONE ROOM und der Band selbst, geht. Ein einstündiges Gespräch über die Essenz des Black Metal, das Leben auf der Selbstversorger-Farm und die Alternativen des westlichen Lebensweges.