LORDI: Video von der Live-DVD“Recordead Live – Sextourcism In Z7″

LORDI: Video von der  Live-DVD“Recordead Live – Sextourcism In Z7″

Am 26. Juli 2019 erscheint mit „Recordead Live – Sextourcism In Z7“ die neue Live-DVD von LORDI. Grundsätzlich ist es die erste offizielle DVD-Veröffentlichung der Finnen und folgt ihrem zweiterfolgreichsten Album „Sexorcism„. Mit „Devil Is A Loser“ bei YouTube haben LORDI jetzt einen Mitschnitt des Konzertes geteilt.

Hier findest du unser Review zu „Recorded Live Sextourism in Z7“

Die Live-Show auf der DVD hat eine Spielzeit von zwei Stunden. „Wir haben nur ein ganz kleines bisschen von meinen dämlichen Bühnenansagen rausgeschnitten“, so Mr. Lordi über die stattliche Länge. „Ansonsten ist alles genau so auf der DVD gelandet, wie es an dem Abend auch passiert ist.“

Dass die Wahl aufs Z7 in Pratteln (Schweiz) gefallen ist, hat ebenfalls etwas mit Länge zu tun: In keinem Club der Welt haben LORDI in ihrer Karriere so viele Shows absolviert wie dort. Auf jeder Tour, die sie absolviert haben, gastierten die Musiker stets in dem Ort nahe der Grenze zu Deutschland. Der Club ist über die Jahre daher so etwas wie ein zweites Zuhause für die Finnen geworden.

Spektakulär gestaltet sich auch das Bonus-Material auf der „Recordead Live – Sextourcism In Z7“ DVD. Neben einer Dokumentation über einen Tag auf Tour mit LORDI befinden sich alle offiziellen Videoclips darauf, die die Band in ihrer Karriere bislang gemacht hat. Darunter auch eine echte Rarität, nämlich das allererste offizielle Musikvideo zum Song „Inferno“ (1994).

Wie LORDI zu ihren Kostümen kamen

Das Video zu „Inferno“ war auch Mr. Lordis Abschlussarbeit an der Filmhochschule. „Das war der historische Moment, als die Masken und Kostüme in der Band überhaupt erst Einzug hielten“, erinnert er sich. „Da es ja meine Abschlussarbeit war, habe ich allen eine Kostümierung verpasst, nur mir selber nicht. Als ich den Clip im Nachhinein dann gesehen habe, dachte ich mir, fuck, alle sehen cooler aus als ich, das müsste eigentlich anders herum sein. Das war der Moment, an dem ich beschloss, für mich die aufwändigste Kostümierung zu kreieren und in dem wir alle auch Masken bekommen haben.“ Im Video von „Inferno“ trägt Mr. Lordi selbst daher noch keine Maske. Doch der Clip wurde nachträglich bearbeitet, so dass Mr. Lordi nun eine digitale Maske trägt.

„Recordead Live – Sextourcism In Z7“ von LORDI wird am 26. Juli 2018 via AFM Records erscheinen.

LORDI „Recordead Live – Sextourcism In Z7“ Tracklist

Tracklisting DVD:

01. Sexorcism
02. Would You Love A Monsterman
03. Missing Miss Charlene/House Of Ghosts
04. Your Tongue´s Got The Cat
05. Heaven Sent Hell On Earth
06. Mr. Killjoy
07. Mana Solo
08. Rock The Hell Outta You
09. Blood Red Sandman
10. It Snows In Hell
11. Hella Solo
12. She´s A Demon
13. Slashion Model Girls
14. Naked In My Cellar
15. Rock Police
16. Ox Solo
17. Hug You Hardcore
18. SCG9:The Documented Phenomenon
19. Evilyn
20. The Riff (Live-Video bei YouTube)
21. Amen Solo
22. Nailed By The Hammer Of Frankenstein
23. Who´s your Daddy
24. Devil Is A Loser
25. Hard Rock Hallelujah

DVD/BluRay Bonus Content:

„A Day In The Life On Sextourcism“ by Jessycho (Behind The Scenes documentation)

Music Videos:
Inferno (1995) -> previously unreleased!
Would You Love a Monsterman? (2002)
Devil Is a Loser (2002)
Blood Red Sandman (2004)
Hard Rock Hallelujah (2006)
It Snows In Hell (2006)
Who´s Your Daddy? (2006)
Would You Love A Monsterman? (2006 version)
Bite It Like A Bulldog (2008)
This Is Heavy Metal (2010)
The Riff (2013)
Scare Force One (2014)
Hug You Hardcore (2016)
Naked in my Cellar (2018)

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.