kreator-hate-über-alles-album-cover

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit KREATOR, SCHANDMAUL, WIND ROSE

Nur ganz knapp verfehlen KREATOR ihr zweites Nummer-eins-Album nach “Gods Of Violence” (2017): “Hate Über Alles” landet letztendlich auf Platz zwei und ist somit das dritte Top-10-Album in Folge für die deutsche Thrash-Institution. Doch auch sonst sieht es in den deutschen Albumcharts ganz gut aus für Rock und Metal: SCHANDMAUL verlieren mit “Knüppel aus dem Sack” zwar ein paar Ränge im Vergleich zu “Artus” (2019, #2) und landen auf der Fünf, sind aber nun zum siebten Mal in Folge unter den besten Zehn. Einen starken Einstand feiern dafür die ähnlich gelagerten RAUHBEIN, deren Debüt “Steh wieder auf” im ersten Anlauf auf Platz 20 schießt.

Damit sticht die Formation sogar die Folk-Metal-Zwerge WIND ROSE aus, deren Zweitwerk “Warfront” selbst einen Riesensatz macht: Landete das Debüt “Wintersaga” (2019) noch auf der 83, schafft es die neue Platte nun auf Position 25. Von der 54 mit “Disguise” (2019) auf die 30 mit der neuen Platte “Scoring The End Of The World” legen auch MOTIONLESS IN WHITE ganz ordentlich zu, während es die Post Hardcore / Modern Metal-Band FUTURE PALACE mit dem zweiten Album “Run” erstmalig in die Top 100 schafft: Glückwunsch zu Platz 82.

Der Ausblick auf kommende Woche

Neuen Stoff gibt es selbstverständlich auch diesmal wieder: Die Tech-Death-Band RINGS OF SATURN hat die selbstbetitelte Scheibe “Rings Of Saturn” veröffentlicht, von DIR EN GREY gibt es “Phalaris” und GREG PUCIATO (ex- THE DILLINGER ESCAPE PLAN) meldet sich mit “Mirrorcell” zurück. Klassisch geht es bei TUNGSTENs “Bliss” zu, von SEVEN KINGDOMS gibt es auf “Zenith” Power Metal, genauso wie auch auf “Invaders” von CIVIL WAR. Metalcore-Anhänger könnten hingegen bei VATICANs “ULTRA” oder ONIs “Loathing Light” fündig werden. Ebenfalls neu im Handel: “False Light” von WHITE WARD, “Zombi & Friends, Vol. 1” von ZOMBI, “Supernova” von NOVA TWINS, “Ex Oblivion” von TOMBS und “Tiktaalika” von CHARLIE GRIFFITHS.

Die Neueinstiege vom 17. Juni 2022

Top 20
02. KREATOR: “Hate Über Alles
05. SCHANDMAUL: “Knüppel aus dem Sack”
07. THE ROLLING STONES: “Licked Live In NYC”
11. DEPECHE MODE: “Exciter – The 12′ Singles”
20. RAUHBEIN: “Steh wieder auf”

Top 40
22. THE ROLLING STONES: “Singles: Volume One 1963-1966”
25. WIND ROSE: “Warfront”
29. KISS: “Kiss Off The Soundboard: Live In Donington 1996”
30. MOTIONLESS IN WHITE: “Scoring The End Of The World”
37. DREAM THEATER: “Lost Not Forgotten Archives: The Number Of The Beast”

Top 50 und weitere
43. METALLICA: “Metallica” (WE)
67. PINK FLOYD: “Pulse” (Re-Release, WE)
80. RAMMSTEIN: “Rosenrot” (WE)
82. FUTURE PALACE: “Run
100. RAMMSTEIN: “Made In Germany 1995-2011” (WE)

Quelle: mtv.de