blank

DEUTSCHE ALBUMCHARTS: mit EDITORS, STRATOVARIUS, THE RASMUS

Man erkennt eine langsame Chartwoche daran, dass es sich beim Großteil der Neueinstiege aus dem Rock- und Metal-Bereich um Wiederveröffentlichungen handelt: Von MOTÖRHEAD gab’s zum 40-jährigen eine Neuauflage von “Iron Fist – 40th Anniversary Edition” (#15), auf Rang 25 finden sich ALICE IN CHAINS mit dem Re-Release “Dirt” wieder und SAVATAGE gelingt mit “Dead Winter Dead” (#35) sowie “The Wake Of Magellan” (#38) gar ein Doppelschlag.

Auf Position sechs schafft es immerhin die Indie Rock-Band EDITORS, deren “EBM” damit mit dem Vorgänger “Violence” (2018, #6) gleichzieht. Die bisherige Bestplatzierung mit “The Weight Of Your Love” (2013, #4) erreichen die Briten aber nicht ganz. Weit weg vom Erfolgsalbum “Dead Letters” (2003, #1) sind derweil THE RASMUS, die sich mit “The Rise” auf Nummer 34 aber immerhin wieder nach oben orientieren. Für die letzte Platte “Dark Matters” (2017) war damals schon auf der 61 Schluss. Die sieben Jahre Pause seit “Eternal” (2015, #27) schienen dagegen STRATOVARIUS zumindest nicht zum Nachteil zu gereichen: “Survive” steigt auf Platz 30 ein – also in etwa auf dem gleichen Niveau.

Der Ausblick auf kommende Woche

Werden SLIPKNOT es endlich ganz oben aufs Treppchen schaffen? Nachdem die letzten vier Alben allesamt auf Rang zwei eingestiegen waren, könnte es mit “The End, So Far” nun endlich klappen. Zumindest ist die direkte Konkurrenz aus dem Metal-Sektor diese Woche in kommerzieller Hinsicht nicht allzu groß. Von RAGE gibt es lediglich die EP “Spreading The Plague“, von SONATA ARCTICA das Akustik-Album “Acoustic Adventures – Volume Two” und von AUTOPSY die neue Platte “Morbidity Triumphant”. TANKARD haben darüber hinaus “Pavlov’s Dawgs” herausgebracht und RAVEN schicken mit “Leave ’em Bleeding” eine Compilation ins Rennen.

Ebenfalls neu im Handel: “Ellenbogengesellschaft” von ELLENDE, “Lotus” von WITHIN DESTRUCTION, “Light/Flux” von MYTHIC SUNSHIP, “Live From The Astroturf” von ALICE COOPER, “Ridge & Furrow” von DARK FOREST, “Radiance” von THE DEAD DAISIES, “This Machine Still Kills Fascists” von DROPKICK MURPHYS, “Marter” von FIRTAN, “If The Sky Came Down” von LOST SOCIETY, “Isolation” von COLDWORLD, “Queen of Broken Dreams” von SCARLET DORN sowie “Viscera” von STRIGOI.

Die Neueinstiege vom 30. September 2022

Top 20
06. EDITORS: “EBM”
15. MOTÖRHEAD: “Iron Fist – 40th Anniversary Edition” (Re-Release)
18. NEU!: “Neu!” (Re-Release)

Top 40
25. ALICE IN CHAINS: “Dirt” (Re-Release, WE)
30. STRATOVARIUS: “Survive”
34. THE RASMUS: “Rise”
35. SAVATAGE: “Dead Winter Dead” (Re-Release, WE)
37. BILLY IDOL: “The Cage”
38. SAVATAGE: “The Wake Of Magellan” (Re-Release, WE)

Top 50 und weitere
46. KAFFKIEZ: “Alles Auf Anfang”
55. BLACK SABBATH: “Black Sabbath” (WE)
98. BETH HART: “A Tribute To Led Zeppelin” (WE)
99. LINKIN PARK: “Hybrid Theory” (WE)

Quelle: mtv.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner