THE DEAD DAISIES: Radiance

Die DEAD DAISIES sind ja eher ein Projekt als seine richtige Band. Über die wechselnden Besetzungen der letzten Jahre den Überblick zu behalten, gestaltet sich von daher schwierig. Letztes verbliebenes Gründungsmitglied aus dem Jahr 2012 ist Gitarrist David Lowy, der nun auch der letzte Australier im Line-Up ist. Komplettiert wird dieses mit einer All-Star Truppe: Ex-TRAPEZE, Ex- BLACK COUNTRY COMMUNION, Ex-BLACK SABBATH und Ex-DEEP PURPLE Glenn Hughes hat sich den Bass umgehängt und ist für die Vocals zuständig, Doug Aldrich (Ex-LION, Ex-WHITESNAKE, Ex-DIO) quält die sechs Saiten und Brian Tichy (Ex-WHITESNAKE, FOREIGNER, OZZY, BILLY IDOL usw.) hat nach einer Pause seit Februar wieder hinter dem Schlagzeug Platz genommen.

All-Star-Besetzung mit fettem Groove

Und genau wie man die Scheibe anhand der Besetzung erwartet klingt sie dann auch. Bluesiger, handgemachter Hard Rock, der seine Wurzeln unzweifelhaft in den Siebzigern hat. Modern ist eigentlich nur der transparente, wuchtige Sound, den Ben Grosse dem inzwischen siebten Album des Konglomerats verpasst hat.

Bluesiger Hard Rock mit wuchtigem Sound

Etwas überraschend – und für viele (so wie mich) – auch enttäuschend verzichtet Glenn Hughes fast komplett auf den Einsatz seiner Kopfstimme, die für mich nicht nur sein Markenzeichen ist, sondern seinem Gesang auch eine einzigartige Dynamik und Variation verleiht. Wobei man bei dem gesamten Album feststellen muss, dass jeder Song für sich zwar einen starken Eindruck macht, insgesamt aber die Höhepunkte oder hängenbleibenden Refrains oder Hooks äußerst rar gesät sind. Eine kleine Ausnahme bietet da lediglich das eingängige „Courageous“.

Ein solides Album, das keinen Fan enttäuschen wird

So liefern die vier ein traditionelles Album ab, dass keinen Fan enttäuschen wird, das solide dasteht, das aber auch keinen potenziellen Hit oder Ohrwurm zu bieten hat. Etwas mehr Biss bei Gesang und Songwriting hätten von daher nicht schaden können. Überzeugen kann dagegen das funkige, fette Bassspiel von Glenn Hughes und das bärenstarke Drumming von Herrn Tichy. Dadurch grooven die knapp 37 Minuten sehr amtlich vor sich hin.

Veröffentlichungstermin: 30.09.2022

Spielzeit: 36:50 Min.

Line-Up:
Glenn Hughes – bass, vocals
Doug Aldrich – guitars
Brian Tichy – drums
David Lowy – guitars

Produziert von Ben Grosse
Label: Steamhammer/SPV

Homepage:thedeaddaisies.com

THE DEAD DAISIES  “Radiance” Tracklist

Face Your Fear (Stream)
Hypnotize Yourself (Lyrics-Video bei YouTube)
Shine On (Video)
Radiance (Stream)
Born To Fly
Kiss The Sun
Courageous
Cascade
Not Human
Roll On