DAATH: Videomaterial aus dem Studio

DAATH veröffentlichen am 15. Oktober 2010 ihr neues Album "Daath" in Deutschland. Vorab gibt es nun die ersten zwei Clips, welche die Aufnahmen zur kommenden Platte dokumentieren. Hier kann man sich die Videos ansehen: "Daath" – Studio-Report (Teil 1) bei skullsnbones.com."Daath" – Studio-Report (Teil 2) bei skullsnbones.com. Zwei Statements von Gitarrist Eyal Levi und Sänger Sean Z. lest ihr im Anhang.

DAATH veröffentlichen am 15. Oktober 2010 ihr neues Album Daath in Deutschland. Vorab gibt es nun die ersten zwei Clips, welche die Aufnahmen zur kommenden Platte dokumentieren. Hier kann man sich die Videos ansehen:

Daath – Studio-Report (Teil 1) bei skullsnbones.com.
Daath – Studio-Report (Teil 2) bei skullsnbones.com.

Zwei Statements von Gitarrist Eyal Levi und Sänger Sean Z. findet ihr nachfolgend:

Eyal Levi:
Es ist schwer über seine eigene Musik zu schreiben, also werde ich mich kurz fassen. DAATH haben ein neues Album am Start, das diesen Oktober herauskommt. Es ist die zügelloseste und übertriebenste Zusammenstellung von Songs, die wir je auf CD gebannt haben. Wir gingen mit der Absicht ins Studio, eine Freakshow von einem Album auf die Beine zu stellen; und wir haben es geschafft. Leute, die nach einer Abrissbirne eines Albums Ausschau halten, werden erfreut sein. Leute, die nach einem Album suchen, auf dem sie selbst nach einem Jahr noch neue Elemente entdecken können, werden das Album lieben. Leute, die mit einer voreingenommenen Meinung darüber, wer wir sind und wie wir uns anhören, an die Sache herangehen, werden überrascht sein.

Sean Z.:
Dieses Album ist definitiv die ehrlichste Scheibe, die die Band bis jetzt herausgebracht hat, und sie bewegt sich auf einer Ebene, mit der sich jeder identifizieren kann. Die Lyrics haben eine ganz neue Richtung bekommen und die Musik schmeichelt dem Wahnsinn, der ein verdammtes Meisterwerk einer ganz neuen Art entstehen ließ.