UFO: Live at Rockpalast 1980 [DVD]

UFO: Live at Rockpalast 1980 [DVD]

Es gibt Fernsehmelodien, die prägen einen ein Leben lang. Dazu gehört bei einer bestimmten Generation  auch die Titelmelodie zu den Ausstrahlungen des Rockpalast.  Das Label Made In Germany Music bringt nun mit der Serie Hardrock Legends einige Perlen aus dieser Zeit unter das Volk.

Der Auftakt gehört den englischen Hardrockern UFO mit ihrer Show am 29. November 1980 in der Dortmunder Westfalenhalle. Getourt wurde mit dem Album No Place To Run im Gepäck, also dem ersten Album nach dem Ausstieg von MICHAEL SCHENKER. Dass Neuzugang Paul Chapman ein würdiger Ersatz war, das erkennt man hier wieder deutlich. Sicher nicht mit der Bühnenpräsenz seines Vorgängers gesegnet, bietet er ein erstklassiges Gitarrenspiel und drückt auch den Bandklassikern seinen eigenen Stempel auf. Phil Mogg zeigt sich gut bei Stimme, der ganz große Entertainer war er eh nie, seine charismatische Stimme hingegen war damals erstklassig. Basser Pete Way tanzt wie gewohnt über die Bühne, Neil Carter und Andy Parker machen im Hintergrund einen guten Job. Anfangs sind die Keyboardeinsätze etwas zu laut, ansonsten ist der remasterte Sound gut und ehrlich. Neben einigen starken Songs von No Place To Run, die zeigen, wie unterbewertet dieses Album war, gibt es neben einem ELVIS-Cover reichlich Bandklassiker. Vor allem der damals typische Showdown mit Lights Out und als Zugabe Rock Bottom und Doctor, Doctor macht noch mal deutlich, was für eine phantastische Band UFO waren, die ohne große Hypes und Skandalschlachten schlichtweg mit erstklassiger Rock-Musik ihren Platz unter den Hard Rock-Legenden verdient haben. Bonusmaterial gibt es nicht, nur die Show und ein paar Trailer zu anderen Konzertmitschnitten. Zu einem fairen Preis geht das in Ordnung, dank des tollen Konzertes. Die Show gibt es auch als Audio-CD.

UFOlogen müssen zugreifen, aber auch alle Freunde von gepflegtem Hard Rock werden ihre Freude haben.

Veröffentlichungstermin: 16.04.2010

Spielzeit: 72:00 Min.

Line-Up:
Phil Mogg – Vocals
Paul Chapman – Guitar
Neil Carter – Guitar, Keyboards
Pete Way – Bass
Andy Parker – Drums

Label: MIG Music

Homepage: http://www.ufo-music.info

Tracklist:
1. Chains Chains
2. Lettin´ Go
3. Long Gone
4. Cherry
5. Only You Can Rock Me
6. No Place To Run
7. Making Moves
8. Love To Love
9. Mystery Train
10. Too Hot To Handle
11. Lights Out
12. Rock Bottom
13. Doctor, Doctor

Frank Hellweg
Frank (“WOSFrank”) ist seit 2002 bei vampster und alt genug, um all die spannenden Bands live gesehen zu haben, als die selber noch jung und wild waren! Er kümmert sich um Reviews, News und andere Artikel sowie um interne Hintergrundarbeit. Lieblingsbands: TROUBLE, CANDLEMASS, BLACK SABBATH, SWALLOW THE SUN. Genres: Doom, Stoner, Classic/Retro/Hard Rock, US/Power Metal, Southern/Blues Rock, Psychedelic/Progressive Rock, Singer/Songwriter.