ASPHYX: Live Death Doom [DVD]

ASPHYX: Live Death Doom [DVD]

Nach der umjubelten Reunion und dem großartigen Comeback-Album Death… The Brutal Way ist es an der Zeit für ASPHYX Bilanz zu ziehen. Und was macht man dann üblicherweise? Richtig, ne DVD rausbringen. Live Death Doom heißt das Teil und ist unterteilt in drei Abschnitte, sinnigerweise Live, Death und Doom betitelt. Live beinhaltet, ihr werdet es kaum glauben, einen Live-Auftritt der Band. Natürlich nicht irgendeinen sondern die Release-Show zu Death… The Brutal Way, über deren Qualitäten ihr euch im entsprechenden Bericht informieren könnt. Die Bildqualität ist ok, auch wenn ab und zu mal ein paar arg pixelige Aufnahmen dazwischen kommen, speziell bei der Kamera die Drummer Bob Bagchus im Visier hatte. Aber egal, hier geht es schließlich nicht um irgendwelchen High End-Kram sondern um fucking ASPHYX. Der von Dan Swanö gemischte Sound geht ebenfalls voll in Ordnung. Im Death-Abschnitt fasst die gut einstündige Doku Hordes Of Disgust die Geschichte der Band von den Anfängen bis zur Reunion zusammen. Es kommen alle Mitglieder der Reunion-Besetzung, sowie Ex-Gitarrist Eric Daniels zu Wort, ganz zum Schluss auch der neue Bassist Alwin Zuur. Die Doku ist wirklich ziemlich informativ, besonders der Teil über die frühen Jahre in der Band. Zum Schluss gibt es dann noch den Doom-Abschnitt, sprich, das Bonusmaterial. Hier gibt es diverse Bootleg-Aufnahmen, sowohl aktuelle, als auch von 1990 und 1991, besonders bei letzteren ist die Qualität natürlich unter aller Sau. Dazu der Promo-Clip für Death The Brutal Way und kurze Grußbotschaften von DESASTER und NECROS CHRISTOS. Der Bonus-Teil ist insgesamt eher verzichtbar, dafür sind Doku und Hauptkonzert mehr als sehenswert. Für ASPHYX-Fans also eine klare Kaufempfehlung. 

Veröffentlichungstermin: 27.08.2010

Spielzeit: 226 min Min.

Line-Up:

 

Martin Van Drunen – vocals 
Paul Baayens – guitars
Alwin Zuur – bass
Bob Bagchus – drums 

 

 

Label: Century Media

Homepage: http://www.asphyx.nl

MySpace: http://www.myspace.com/officialasphyx

Tracklist:

 

Live:  
Essen, Turock, 04.07.2009:
01. Intro / Quest For Absurdity
02. Vermin
03. Scorbutics
04. MS Bismarck
05. Bloodswamp
06. Death The Brutal Way
07. The Sickening Dwell
08. Asphyx II (They Died As They Marched)
09. Abomination Echoes
10. Eisenbahnmörser
11. The Krusher
12. Riflegun Redeemer
13. Asphyx (Forgotten War)
14. Wasteland Of Terror
15. The Rack
16. Cape Horn
17. Last One On Earth
18. Rite Of Shades
19. Pages In Blood

Death: 
Hordes Of Disgust – Documentary

Doom: 
Bonus Material

Hammer Of Doom 2010:
01. Ode To A Nameless Grave/Incarnation Of Lust
02. Black Hole Storm

WITH FULL FORCE 2009
01. Scorbutics

Promo Video Clip Death… The Brutal Way

Göppingen 1990
01. Crush The Cenotaph
02. Mutilating Process

Bischofswerda 1991
01. Wateland Of Terror

Braunschweig 2009
01. Food For The Ignorrant

MARYLAND DEATHFEST, USA 2009
01. Vermin / MS Bismarck

Greetings:
DESASTER
NECROS CHRISTOS

 

 

 

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.