WITCHING: Vernal [Eigenproduktion]

WITCHING: Vernal [Eigenproduktion]

Es ist schon eine ganze Weile her, dass mich eine Band so aus dem Nichts (kommend) derart mitgenommen hat. Die Rede ist von WITCHING, einer Sludge / Blackened Doom Metal-Band aus Philadelphia, die vor Kurzem mit „Vernal“ ihr Debütalbum veröffentlicht hat.

Ich meine, es ist Zufall gewesen, dass ich über den einen oder anderen Albumtrack gestoßen bin. Und mit jedem Mal Hören wuchs das Interesse an den US-Amerikanern. Denn das Quintett versteht es, das umzusetzen, was ich von dem oben angesprochenen Genre erwarte: den Dreck von Sludge auf die Melodien des Dooms zu werfen oder die brachiale Rohheit des Sludge in gemäßigte Tempo-Bahnen zu lenken, um dann wieder ungezügelt und angeschwärzt loszubrettern.

Auf „Vernal“ wird fleißig und schmutzig gebolzt

Das beginnt schon mit dem Opener „Witness“, der all diese Tugenden in sich vereint und mit seinen vier Minuten den Hörer gleich vorab zu überzeugen versucht. Ähnlich kraftvoll und überzeugend erweist sich auch der Rausschmeißer „Eschaton“, während „False Martyr“ zwischenzeitlich etwas mauer ist. Mitunter schlagen WITCHING auch versöhnlichere und ruhige Töne an, wie etwa zu Beginn on „Lividity“, oder geben ihren Songs eine leicht punkige Note („This Is What You Deserve“). Anonsten wird aber fleißig und schmutzig gebolzt.

WITCHING schnüren beachtlich starkes Gesamtpaket

Gesanglich gefällt mir Frontfrau Jacqui Powell außerordentlich gut. Vor allem emotional überzeugt der Gesang, der zwischen Growls, Kreischen, Klargesang und etwas narrativem Jammern schwankt. Nicht minder berührend ist das vitale Drumming von Miles Ziskind und die Arbeit an den Gitarren. Generell muss man an dieser Stelle den Hut vor der Produktion ziehen, als dass diese trotz aller Authentizität professionell und voll wirkt. So gesehen passt das Gesamtpaket, das WITCHING mit „Vernal“ geschnürt haben, perfekt zu meinem persönlichen Geschmack.

Veröffentlichungstermin: 05.06.2020

Spielzeit: 34:19 Min.

Line-Up:
Jacqui Powell – Gesang
Nate Zagrimanis – Gitarre
Lev Ziskind – Gitarre
Tatiana Buonassisi – Bass
Miles Ziskind – Schlagzeug

Produziert von Daniel Kishbaugh @ Panther Pro Audio

Label: Eigenproduktion

Mehr im Netz: https://witching.bandcamp.com
Mehr im Netz: https://www.facebook.com/witchingband

WITCHING „Vernal“ Tracklist

1. Roses
2. Witness
3. Lividity
4. This Is What You Deserve
5. The Pack
6. False Martyr
7. Vernal
8. Eschaton

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Doom / Death / Black / Thrash und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Death Metal, Doom-Death Metal, Doom Metal, Symphonic Metal, Gothic Metal, Sludge.