blank

VERDICT: Assassin : Nation [Eigenproduktion]

Herrliches, abwechslungsreiches Thrash-Brett ohne Label – dafür aber mit Songwriting!

Kompromisslos, brutal, aber dennoch griffig und mit erfreulich melodischen Spielereien versehen, beweisen VERDICT einmal mehr, dass die nationale Thrashszene sich keineswegs hinter irgendwelchen Revival-Bands aus Übersee verstecken muss.
Ganz im Gegenteil: Die acht prägnanten Thrash-Granaten, die sich des Öfteren auch mal an der Grenze zum Death Metal bewegen, klingen so frisch wie von einer gerade geschlüpften Newcomerband, beinhalten aber das Können von alten Hasen, was VERDICT ja durchaus auch sind. Der Sound ist ordentlich fett und sägend geworden, klingt aber gerade vom Schlagzeug her sehr natürlich und im Vergleich zu diversen Sneap-Produktionen fast schon polterig-verhallt – genau das macht die Sache aber auch richtig geil und authentisch! Die Riffs sind fett, aber schön ausgeklügelt, wirken dabei aber nie zu technisch, sondern einfach erfreulich abwechslungsreich. Die vielen eingestreuten Leadbreaks verleihen “Assassin : Nation” außerdem eine ganz eigene Note, sodass VERDICT eben nicht klingen wie alle anderen auch, die häufigen Tempowechsel tragen dazu ebenfalls bei. Ein weiterer Pluspunkt ist der extreme, aber stets variable Gesang von Daniel Baptista, der nicht nur stumpf seine Zeilen rausbrüllt, sondern auch auf packende Hooks setzt – eine Eigenschaft, die man in diesem Genre nicht hoch genug bewerten kann. Manch einem Puristen mag die vorhandene Stilvielfalt nicht zusagen, ich finde, dass genau das aber die Band so interessant macht – ist natürlich Geschmacksache.
Für mich ist “Assassin : Nation” das wahrscheinlich beste Thrash-Album seit dem genialen 2009er-Album von VEKTOR, welches ich hiermit ebenfalls nochmal allen Fans dringend ans Herz legen möchte.
Ach so, dass VERDICT nach wie vor ohne Deal dastehen, halte ich für einen schlechten Witz! Unterstützt die nationale Szene und achtet mehr auf eure Ohren, als auf ganzseitige Vollfarbanzeigen. Im Falle von “Assassin : Nation” kann euch das wirklich einige vergnügliche Stunden bereiten.

Veröffentlichungstermin: 2009

Spielzeit: 43:09 Min.

Line-Up:

Daniel Baptista – vocals
Marius Pack – guitar
Heiko Montkowski – guitar
Dave Helmstetter – bass
Florian Bauer – drums

Produziert von Marius Pack & VERDICT
Label: Eigenproduktion

Homepage: http://www.verdict.de

MySpace: http://www.myspace.com/verdictthrashmetal

Tracklist:

01. The Archangel
02. Root Of Unrest
03. Acid Trip
04. The Creed
05. Taking Lives
06. Waiting For Salvation
07. Assassination
08. Threat Of Extinction

Cookie Consent mit Real Cookie Banner