THE SCOURGER: Dark Invitation To Armageddon

Thrasherherz was willst du mehr?

Meine Lieblingsfinnen thrashen wieder. Zwar ist der Überraschungseffekt, welcher das Debütalbum Blind Date With Violence inne hatte weg, jedoch kann der Thrasher auch anno 2008 bei THE SCOURGER blind zugreifen. Schon der Vorgänger Blind Date With Violence hat – und nicht nur bei mir – eingeschlagen wie eine Bombe. Auch Dark Invitation To Armageddon konnte mich sogleich wegblasen. THE SCOURGER versohlen dem Hörer fast eine Stunde lang den Hintern und qualitativ bleibt auch dieses Mal alles im grünen Bereich. Bay Area-Gedächtnisriffs treffen auf skandinavische Verspieltheit und schon No Redemption beinhaltet alles, was einen guten Thrashsong ausmacht. Rasende Doublebass, Uptempo-Geballer, Melodien, Härte und einen genialen Midtempo-Mittelteil mit einem richtig geilen Groove und ansprechende Soli. Gesanglich zeigt sich Frontmann Jari Hurskainen von seiner angepissten Seite und erinnert dabei einmal mehr an den aggressiven Peter Dolving (THE HAUNTED). Klar, den Thrash Metal erfinden auch THE SCOURGER mit Dark Invitation To Armageddon nicht neu, aber die Band macht unheimlich viel Spaß und dies schaffen heutzutage nicht mehr viele Combos. Wer sich einen Bastard aus TESTAMENT, SLAYER und THE HAUNTED vorstellen kann, der liegt auch dieses Mal beim finnischen Quintett richtig. Hier sind Könner an den Instrumenten, die den Thrash Metal abwechslungsreich gestaltet und mit einem leichten modernen Anstrich versehen haben.
Als Bonustracks sind Vicious Circle von der Hatehead-Single, welche 2005 auf Platz 1 der finnischen Singlecharts war, und die Livenummer Hatehead enthalten. Thrasherherz was willst du mehr?

Veröffentlichungstermin: 14.03.2008

Spielzeit: 59:45 Min.

Line-Up:
Jari Hurskainen – vocals
Timo Nyberg – guitars
Jani Luttinen – guitars
Kimmo Kammonen – bass
Seppo Tarvainen – drums

Produziert von Aaro Seppovaara & The Scourger
Label: Cyclone Empire

Homepage: http://www.thescourger.net/

Tracklist:
01. Lex Talionis
02. No Redemption
03. In The Hour Of Ruin
04. To Tame A Life
05. Never Bury The Hatchet
06. Deformed Reality
07. Dark Invitation To Armageddon
08. Reign In Bestial Sin
09. Beyond Judas
10. Cranium Crush
11. Last Nail To The Coffin

Bonustracks:
12. Vicious Circle
13. Hatehead (Live)