TESTAMENT: The Gathering

TESTAMENT: The Gathering

Jawoll! Während sich immer mehr alte Thrash-Combos langsam in die Belanglosigkeit hämmern, zeigen Testament einmal mehr, wie zeitgemäss zeitlose Musik sein kann.

Nachdem Chuck Billy und Co bei Ihrem letzen Album „Demonical“ mehr einen Ausflug in die Death-Ecke gemacht haben, war ich positiv überrascht, als ich „The Gathering“ in den Player geschoben habe. Das knallt wieder so wie auf „Low“, und das ohne Ende. Messerscharfe Gitarrenriffs bohren sich zusammen mit wahnsinnigen Drum-Attacken ins Gehirn des Hörers.
Getrieben von zwei tollen Gitarristen (Eric Peterson und James Murphy) und einem superben Felldrescher namens Dave Lombardo (für die weniger Eingeweihten: Früherer Slayer- und momentaner Grip Inc.-Drummer) schrauben sich Testament durch 11 abwechslungsreiche Songs, von denen sich alle ach-so-coolen Bay-Area-Groover eine dicke Scheibe abschneiden könnten. Denn Testament zeigen einmal mehr, wo der Hammer-Groove-Gott hockt.
„The Gathering“ lebt vor allem von den Riffs, welche die vier Instrumentalisten so locker aus der Hüfte schiessen, als würden sie immer zusammenspielen. Einen grossen Anteil daran hat auch die gute Produktion durch Andy Sneap und Eric Peterson.

Diese Platte ist Pflicht! An dieser Platte stimmt einfach alles. Jeder, der sich „Metal-Fan“ nennt, sollte „The Gathering“ schon mal gehört haben!

al

Line-Up:
Chuck Billy – Vocals
Eric Peterson – Lead & Rhythm Guitars
James Murphy – Lead Guitars
Steve DiGiorgio – Bass
Dave Lombardo – Drums

Tracks:
1. D.N.R. (Do Not Resuscritate)
2. Down for Life
3. Eyes of Wrath
4. True Believer
5. 3 Days in Darkness
6. Legions of the Dead
7. Careful what you wish for
8. Riding the Snake
9. Allegiance
10. Sewn Shut Eyes
11. Fall of Sipledom

Website: http://www.testamentlegions.com