SVARTSOT: Ravnenes Saga

SVARTSOT: Ravnenes Saga

Obwohl die geographische Genre-Verteilung über Skandinavien etwas anderes vermuten liesse, waren die Wikinger selbstverständlich auch in Dänemark ansässig – man denke nur an die kultigen Moorleichen aus dieser Zeit, die bis heute überdauert haben. So machen sich die erst 2005 gegründeten SVARTSOT auf, um diese Zeiten mit tüchtig todes- und schwarzmetallisch getränktem Folk Metal heraufzubeschwören. Gewappnet mit einer ordentlichen Soundausrüstung inklusive Kettenhemd machen sich die Dänen also auf in die Schlacht auf dem Feld Debütalbum.

Trotz der Deklaration Folk Metal zieht das Sextett wesentlich hartgesottener ins akustische Kampfgetümmel, als man dies bei dieser Stilbezeichnung annehmen würde. Klar setzen die Dänen stellenweise auf liebliches Geflöte – das in Tvende Ravne gar kurz FALKENBACH-ähnliche Harmonien anschlägt – aber meistens verlässt man sich auf stampfende Schlachthymnen. Diese klingen in etwa so, als würden AMON AMARTH sich mit NOMANS LAND zusammentun, einen Flötenspieler einladen und sich danach dafür entscheiden, in Feierlaune auf Dänisch zu singen. Mit letzterem gewinnen SVARTSOT denn auch Sympathiepunkte, da sie sich – ähnlich wie ANGANTYR – eine zusätzliche Kante verleihen durch den Gebrauch der dänischen Sprache statt dem gängigen Rückgriff auf die aktuelle Lingua Franca Englisch.

Alles in allem liefern SVARTSOT mit Ravnenes Saga also ein gutes Album ab, das mit reichlich saftigem Folk Metal aufwartet. Zwar gelingt es den Dänen nicht, wahre Hymnen zu präsentieren, die einem direkt in die Gehörgänge und ins Herz gehen – aber als Verlierer gehen sie definitiv nicht aus der Debüt-Schlacht. Wer sich also wieder einmal, in seiner Wikingerkluft mit Schwert und Methorn bewaffnet, auf die Pirsch nach einem gehörigen Saufgelage machen will, dürfte mit diesem Output einen guten Soundtrack für sein Unterfangen finden…

Veröffentlichungstermin: 02.11.2007

Spielzeit: 46:06 Min.

Line-Up:
Cris J.S. Frederiksen: Gitarren, Mandoline
Michael L. Andersen: Gitarren
Claus B. Gnudtzmann: Vocals
Stewart C. Lewis: Flöten, Bodhran
Martin Kielland-Brandt: Bass
Niels P. Thøgersen: Drums

Produziert von Jacob Hansen, Peter In de Betou
Label: Napalm Records

Homepage: http://www.svartsot.dk

Email: svartsot@svartsot.dk

Tracklist:
1. Gravøllet
2. Tvende Ravne
3. Nidvisen
4. Jotunheimsfærden
5. Bersærkergang
6. Hedens Døtre
7. Festen
8. Spillemandens Dåse
9. Skovens Kælling
10. Skønne Møer
11. Brages Bæger
12. Havets Plage

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.