SOLID GROUND: Get Used To It

"Get Used To It" ist ein kurzes, knackiges Hardcore-Album ohne Schwächen geworden.

SOLID GROUND aus der Schweiz legen mit Get Used To It ihr Debüt-Album vor. Nach dem Demo Run And Hide und der Split mit NEVER ENOUGH wollen es die Jungs also wissen. Elf Songs in knapp 22 Minuten sind zwar nicht wirklich das, was man gewöhnlich unter Full-Length versteht, aber mich jedenfalls stört das nicht, denn Get Used To It ist einfach erstklassig geworden. Der Stil steht. Kantiger NY-Hardcore, der stark an JUDGE erinnert. Die Eingangsriffs des Titeltracks Get Used To It sind sogar fast eins zu eins vom Song Take Me Away der New Yorker Straight Edge-Legende geklaut. Drauf geschissen. Die Songs auf der Scheibe sind gerade so lange, um interessant zu sein und genau so kurz, um nicht langweilig zu werden. Die sägenden Riffs driften selten mal in metallischere Gefilde ab und der Gesang ist ruppig und wütend, aber nicht überzogen brutal und wird von perfekt plazierten Band-Shouts abgerundet. Mit dem schlicht Intro betitelten Song ist sogar ein Instrumental vertreten, das mit energischen Riffs und Soli aufwartet. Insgesamt ist die Scheibe nicht nur optisch eine äußerst runde Sache, denn hier stimmt eigentlich alles. Straighte Songs, treibende Rhythmen, zorniger, aber verständlicher Gesang und Lyrics, die es Wert sind gelesen und mitgesungen zu werden, fernab von schnulzigen Klischees oder möchtegern-harten Ghetto-Themen, aber dennoch mit genug Biss. SOLID GROUND haben auf ihrem Debüt in nur zwanzig Minuten eine ganze Tonne an Qualitätsmaterial verbraten, das sich sofort ins Gehör gräbt und dort auch so schnell nicht mehr raus will. Mit Get Used To It wird man schnell warm und dennoch nutzt es sich einfach nicht ab. Die recht kurze Spieldauer bleibt somit einziger Wermutstropfen, den ich aber liebend gerne schlucke, angesichts Songs, wie Get Used To It, Caught Up oder Should I Have Known Better, um nur einige zu nennen.

Die LP-Version soll am 28. 02. 2006 über Cathargo Music herauskommen.

Veröffentlichungstermin: 05. 09. 2005

Spielzeit: 21:50 Min.

Line-Up:
David Janczac – Guitar

Martin Schaub – Vocals

Roman Meier – Drums

Rafael Cernelc – Guitar

Thomas Schulz – Bass

Produziert von Martin Korth, mastered by Alan Douches
Label: Dead Serious Records

Homepage: http://www.solid-ground.ch

Tracklist:
01. What are you waiting for

02. Give me a sign

03. Get used to it

04. Safe your words

05. You know it´s true

06. Run and hide

07. Caught up

08. Intro

09. No easy answers

10. Should have known better

11. Eyes shut