SHAKRA: Back On Track

SHAKRA: Back On Track

Neuer Sänger, neues Glück. Nachdem Mark Fox SHAKRA nach dem 2009er Album Everest verließ, steht nun das erste Album mit Neu-Sänger John Prakesh in den Startlöchern. Dieser klingt etwas sleaziger als seine Vorgänger und macht auf Back On Track einen guten Job. Ich kannte bisher nur die beiden Alben Powerride und Rising, bei denen noch Peter Wiedmer beziehungsweise Mark Fox am Mikro standen. Beides waren gute Hard Rock-Alben mit ordentlich Power und das gilt auch für Back On Track, das inzwischen achte Album der Band. Auf diesem klingen SHAKRA noch etwas frischer, als auf den beiden genannten Alben, auch wenn an der Grundformal des SHAKRA-Sounds natürlich nicht gerüttelt wurde. Wieso auch, die Band zieht mit ihrem, in den Achtzigern verwurzelten Hard Rock seit nunmehr vierzehn Jahren ihr Ding durch. Das ist es, wofür die Fans SHAKRA schätzen und das ist es, was sie bekommen. Mit When I See You, Yesterday´s Gone und Lonesomeness haben SHAKRA gleich drei Balladen auf Back On Track gepackt die auch allesamt gelungen und erfreulich unkitschig sind, stattdessen einen schönen Kontrast zu Riffmonstern wie dem Opener B True B You, MMTWGR oder Gute-Laune-Rockern wie Crazy oder Back On Track bilden. Auch wenn der Sound von SHAKRA sicher alles andere als zeitgemäß ist, die Band schafft es, zu keiner Sekunde angestaubt zu klingen und zählt weiterhin zu den besten Hard Rock-Exporten der Schweiz. Fans der Band und des Genres allgemein können hier auf jeden Fall blind zugreifen.

Veröffentlichungstermin: 25.02.2011

Spielzeit: 48:11 Min.

Line-Up:
John Prakesh – vocals
Thom Blunier – guitar
Thomas Muster – guitar
Dominik Pfister – bass
Roger Tanner – drums

Label: AFM Records

Homepage: http://www.shakra.ch
MySpace: http://www.myspace.com/shakrarock

Tracklist:
01. B True B You
02. I´ll Be
03. Crazy
04. Back On Track
05. When I See You
06. MMTWGR
07. Yesterday´s Gone
08. Someday
09. Lonesomeness
10. Unspoken Truth
11. Brand New Day
12. Stronger Than Ever

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.