MY EDUCATION: Sunrise

Das Experiment ist geglückt: MY EDUCATION verpacken F.W. Murnaus Stummfilm "Sunrise: A Song Of Two Humans" in ein schönes Post Rock-Gewand.

MY EDUCATION schreiben wunderbare, melancholische Post-Rock-Musik, die einen gleich mitnimmt und… – STOP! Nein, so plakativ kann man es doch nicht beschreiben, was MY EDUCATION aus Austin, Texas da aufs Band gebracht haben. Ambitioniert ist doch dieses Projekt, F.W. Murnaus 1927er-Stummfilm Sunrise: A Song Of Two Humans vollständig neu zu vertonen, welches live auch mit Live-Videoinstallationen vervollständigt wird. Der Film handelt von einer komplizierten Dreiecksbeziehung – einem Mann mit gescheiterter Ehe, dessen Geliebte ihn zum Mord an seiner Frau anstiften möchte, was aber letztendlich nicht gelingt und zur Versöhnung des Ehepaares führt. Bei der von der ursprünglichen Filmmusik völlig losgelösten und in Anbetracht der Filmhandlung erstaunlich kitschfreien Neuinterpretation mischen MY EDUCATION, die bereits ihr 5. Studioalbum veröffentlichen und unter anderem schon mit DÄLEK zusammen gearbeitet haben, geschickt Elemente des Post-Rock Marke RED SPAROWES mit Folk-Elementen von GRAILS, zusammen mit den schönen Lead-Streicher, wie man sie sonst nur von Bands wie A SILVER MT. ZION oder GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR kennt. Diese spielen bei MY EDUCATION eine tragende Rolle und dienen nicht nur als hintergründiges Atmosphäre-Stilmittel. Auch Erinnerungen an den The Fountain-Score von CLINT MANSELL, KRONOS QUARTETT und MOGWAI werden wach, wenn diese CD im Player rotiert. Die Melancholie, die Freude, die schönen, leitenden Violinen, die atmosphärischen Feedback-Gitarren, das nur an den richtigen Stellen einsetzende Schlagzeug, dies alles nimmt den Hörer sofort mit. Schon mit dem ersten Hören stellt sich hier der Effekt ein, den man sich wünscht – man will die Platte immer und immer wieder hören. So fällt es einem gar nicht auf, wenn man mittendrin schon beim dritten Durchlauf der Platte ist – immer wieder gibt es neue, kleine Facetten in der Soundwand zu entdecken, die MY EDUCATION hier erschafft. Dabei belässt es die Band nicht – wie so sonst im Post-Rock oder wie man es auch immer nennen mag üblich – bei melancholischen Melodieläufen, sondern stimmt, wie im Verlaufe des Films vorgegeben, auch mal schöne, fröhliche Momente an, und bringt damit auch seine eigene Idee der Innovation dieses Genres ein, welches mittlerweile schon an gewisser Gleichförmigkeit zu erstarren droht. Auch wenn es sicherlich nicht hundertprozentig gelungen ist und es sicherlich nicht deren Anspruch war, das Genre neu zu erfinden: Das Experiment ist geglückt und so ist Sunrise von MY EDUCATION jedem, der mit GODSPEED YOU! BLACK EMPEROR, A SILVER MT. ZION, den MOGWAI-Soundtracks oder RED SPAROWES etwas anzufangen mag, wärmstens zu empfehlen!

Gastreview von comlag

Veröffentlichungstermin: 25.06.2010

Spielzeit: 44:26 Min.

Line-Up:

Scott Telles – Bass
Chris Hackstie – Gitarre
Chris Stelly – Drums
James Alexander – Viola
Kirk Laktas – Piano
Brian Purington – Gitarre
Sarah Norris – Vibraphone
Henna Chou – Cello & Piano

Label: Golden Antenna Records

Homepage: http://www.myspace.com/myeducation

MySpace-Seite: http://www.myeducationmusic.com/

Tracklist:

1. Sunset
2. City Woman Theme
3. Lust
4. Oars
5. Peasant Dance
6. A Man Alone
7. Sunrise