MASTER: The Human Machine

MASTER: The Human Machine

27 Jahre ist Paul Speckmann jetzt schon mit MASTER am Start und dieses Jahr steht mit The Human Machine das zehnte Album der Band an. Ich muss zugeben, dass ich mich bisher nicht mit MASTER beschäftigt habe, irgendwie ist die Band immer an mir vorbei gelaufen, ein Problem, das sicher nicht nur  ich habe. Wenn man bedenkt, wie lange die Band schon dabei ist und wie viele Bands sie als wichtigen Einfluss genannt haben eigentlich eine Schande. Aber gut, widmen wir uns also mal dem aktuellen Album.

Paul Speckmann schert sich einen Scheissdreck um irgendwelche Modeströmungen, die den Death Metal in den letzten Jahren befallen haben mögen, beim Trend-Publikum könnten MASTER wohl eh nicht landen. MASTER ziehen einfach ihr Ding durch und servieren zehn mal old schooligen, räudigsten Death Metal mit reichlich Thrash-Anteil. Kein Gefrickel, keine Blast-Orgien, nein hier wird noch im straighten Ufta-Beat nach vorne geprügelt. Speckmann gröhlt dabei herrlich asozial seine politischen und gesellschaftskritischen Texte durch die Boxen, die momentan aktueller denn je erscheinen. Dazu passt auch das coole Cover von Eliran Kantor, welches mich von der Aussagekraft an die Werke Ed Repka´s erinnert. Die Produktion aus dem Shaark Studio in Speckmanns Wahlheimat Tschechien verpasst dem Album einen wunderbaren Old School-Sound, an dem sich manche totproduzierte Truppe mal ein Beispiel nehmen sollte. Alles in allem liefern MASTER mit The Human Machine ein starkes Album ab, welches zwar nichts revolutionär neues enthält und der Szene auch keine neuen Impulse geben wird, sich aber sicher noch einige Zeit in meiner Playlist halten wird.

Veröffentlichungstermin: 21.05.2010

Spielzeit: 45:53 Min.

Line-Up:
Paul Speckmann – vocals, bass
Alex Nejezchleba – guitars
Zdenek Pradlovsky – drums

Label: Pulverised Records

Homepage: http://www.master-speckmetal.com
MySpace: http://www.myspace.com/masterspeckmann

Tracklist:
01. The Human Machine
02. It´s What Your Country Can Do for You
03. Twisted Truth
04. True Color
05. Suppress Free Thinking
06. A Replica Of Invention
07. Faceless Victims Expelled
08. Worship The Sun
09. The Lack Of Space
10. Impale To Kill

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.