IHSAHN: Arktis.

IHSAHN: Arktis.
IHSAHNs letztes Album ist drei Jahre her und Arktis. macht dort weiter, wo Das Seelenbrechen aufgehört hat. Transparent und druckvoll produziert und stilsicher in Cover-Szene gesetzt widmet sich der norwegische Multiinstrumentalist seinen progressiven Visionen, wie immer äusserst eigenständig und professionell.
So erscheinen immer wieder sphärische-gesungene Chöre (nicht nur im gelungenen Opener Disassembled) und die Haken, die IHSAHN schlägt, sind ähnlich stimmig und gleichzeitig interessant, wie man sich das von neueren OPETH-Werken gewohnt ist – wenn man sich denn überhaupt an so etwas gewöhnen kann. In South Winds kommen zu Beginn herbere Erinnerungen an NINE INCH NAILS auf, doch IHSAHN schwenkt bald wieder um in seine atmosphärischer gehaltenen Gefilde.
Dass IHSAHN kein reines Einmann-Projekt ist, wird bei der Sicht auf die talentierten Gastmusiker klar. Hilfe gibts aus dem LEPROUS-Lager (das ja jeweils auch in der Vergangenheit für die Live-Umsetzung des IHSAHN-Materials zuständig war), von SHINING (NO) (wie immer eine Ohrenweide sind Munkebys Saxophon-Dekorationen wie dieses Mal leider nur in Crooked red line) oder TRIVIUM
Arktis. ist ein Muss für alle IHSAHN-Fans und Anhänger von progressiv-innovativ-melodiös-abwechslungsreichen Klängen. Unbeschränkt Kaufempfehlung für Scheuklappenfreie!

Veröffentlichungstermin: 08.04.2016

Spielzeit: 58:00 Min.

Line-Up:

Ihsahn – Vocals, Gitarren, Keyboards, Bass
Sessionmusiker 
Matt Heafy – Backing Vocals (Track 2)
Einar Solberg – zusätzliche Vocals (Track 1)
Tobias ørnes Andersen – Drums
Jørgen Munkeby – Saxophon (Track 9)

Label: Candlelight Records

Homepage: http://www.ihsahn.com/

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/ihsahnmusic

Tracklist:

1. Disassembled
2. Mass darkness
3. My heart is of the North
4. South winds
5. In the vaults
6. Until I too dissolve
7. Pressure
8. Frail
9. Crooked red line
10. Celestial violence
11. Til tor ulven
Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.