GOD AMONG INSECTS: Zombienomicon

GOD AMONG INSECTS: Zombienomicon

GOD AMONG INSECTS sind zurück. Nach dem vor Selbstbewusstsein nur so strotzendem Debüt World Wide Death legen die Schweden nun das nächste Werk nach. Geändert hat sich nichts, nach wie vor wird Death Metal ausgiebig zelebriert und das Line Up ist konstant geblieben. Nicht etwa furioses Geblaste oder aberwitzige Riffs, vergiss diese Dinge ganz schnell wieder. GOD AMONG INSECTS machen nach wie vor Todesmetall der primitiven Sorte, ohne dabei aber die Abwechslung zu vergessen. Tiefer gestimmte Gitarren sorgen von der ersten bis zur letzten Sekunde für die wahnsinnige Schwere des Materials, zusammen mit den Vocals von Emperor Magus Caligula (DARK FUNERAL) baut sich dadurch eine ziemlich düstere Stimmung auf.

GOD AMONG INSECTS setzen nach wie vor auf simple Methoden, greifen aber gerne auf atmosphärische Elemente zurück. Stumpfes Geschredder im oberen Midtempo und garstige, rollende Grooves sind vorherrschende Dinge, auf Zombienomicon.

Lyrisch ist man sich ebenfalls treu geblieben und vermischt billigste, ausgelutschte Death Metal Thematik mit pseudo-okkulten Texten aus der Feder vom Magus höchstpersönlich. Da mir aber keine Texte vorliegen, kann ich zu Titeln, wie Toth´Tauun nichts sagen, genauso wenig zum – im Beiblatt angekündigten – unterschwelligen Konzept.

Was bleibt ist ein Stück heftiger, düsterer Death Metal, völlig unmodern, aber trotzdem gut produziert (abermals von Tommy Tägtgren) und mit der nötigen Tiefe und Abwechslung. Für den damals angekündigten Triumphzug hat schon World Wide Death nicht gereicht, aber wen interessiert das schon?

Veröffentlichungstermin: 17. 04. 2006

Spielzeit: 33:24 Min.

Line-Up:
Emperor Magus Caligula – Vocals

Tobben Gustafsson – Drums

Lord K Philipson – Guitars

Tomas Elofsson – Bass

Produziert von Tommy Tägtgren
Label: Threeman Recordings

Homepage: http://www.godamonginsects.se

Tracklist:
01. The First House

02. F(Wh)oreplay

03. Zombie Torture

04. They Came In Thousands

05. Toth´Tauun

06. Marching Into War

07. 12th Dimension

08. Fucked By the Dead

09. Weaklings

10. The Bashing Of Skulls