CRYPTIC WINTERMOON: Fear

CRYPTIC WINTERMOON: Fear

CRYPTIC WINTERMOON sind sicherlich keine Unbekannten mehr in der Deutschen Metalszene. Nach 17 Jahren Bandgeschichte und dem nun vorliegendem fünften Studio-Album darf man sicherlich auch etwas erwarten. Um es gleich vorweg zu nehmen, können die Burschen und Tasten-Dame Andrea meine Erwartungen leider nicht erfüllen. Die elf Songs plätschern leider allesamt so vor sich hin, ohne wirkliche Höhepunkte zu setzen.

Das Intro 21 Guns stimmt durch die Western/Country-Stimmung schon auf den folgenden Song Pride Of Australia ein, jedoch wirken diese Banjo-Einsprengsel etwas fremd und zu aufgesetzt. Aber dennoch kann man ihnen attestieren, dass sie bemüht sind, etwas fremde Strukturen einzubinden, um so für Abwechslung zu sorgen. Ob das immer so gelingt, ist die zweite Sache.
Dreadnought fällt dagegen erfreulich griffig und schnell aus, dabei vergisst die Truppe allerdings auch den melodischen Part nicht, bleibt aber in den Grundzügen recht flott. Diese Spritzigkeit wünscht man sich auch für One Of Your Sons Is Coming Home, der gar nicht aus der Hüfte kommt und diese knapp 6,5 Minuten dem motiviertesten Hörer wirklich einiges abverlangen. Zum Glück kommt dann mit Hellstorm Infantry die Erlösung und man kann sich den Schlafsabber nochmal aus den Mundwinkeln wischen. Erwähnenswert ist noch Last Letter, der vielleicht doch etwas als Höhepunkt bezeichnet werden kann, da hier sehr old-school-mäßig zu Werke gegangen wird. Dies hätte man auch gerne für mehrere Stücke dieser Platte benutzen können. Diese sind aber zu stark von Death- und teilweise auch Thrash-Elementen durchzogen.

Insgesamt können CRYPTIC WINTERMOON mit diesem Album wenig überzeugen und es wird ihnen hiermit sicherlich nicht gelingen sich aus den hinteren Reihen weiter nach vorne zu kämpfen, auch wenn man es ihnen nur wünschen kann. Die dreijährige Pause hat hier also nicht nur Gutes gebracht.

Veröffentlichungstermin: 26.09.09

Spielzeit: 53:27 Min.

Line-Up:
Ronny – Vocals
Larsen – Guitar
Michael – Guitar
Andreas – Drums
Orlok – Bass
Andrea – Keyboards

Homepage: http://www.cryptic-wintermoon.com/

MySpace: http://www.myspace.com/officialcrypticwintermoon

Tracklist:
1. 21 Guns
2. Pride of Australia
3. Dominate
4. Dreadnought
5. Down below
6. One of your sons is coming home
7. Hellstorm infantry
8. Tales from the trenches
9. God with us
10. Last letter
11. Hundert Mann und ein Befehl
12. The end
13. Last post12. LAST