COVEN (Japan): The Advent

coven advent cover

COVEN sind ein 2016 gegründetes Duo aus Tokio. Nach einem Demo hat die Band nun mit „The Advent“  ihre erste EP am Start. Ein Album soll nächstes Jahr folgen.

Während der Bandname ja ahnen lässt, dass es mehr oder weniger in Richtung traditioneller Metal gehen könnte, kam ich beim Cover auf gänzlich andere Ideen. Aber da stand was von New Wave Of Japanese Classic Metal – so bezeichnen COVEN ihren Sound selber. Okay, ihr habt mich neugierig gemacht.

„New Wave Of Japanese Classic Metal“ – das sind COVEN

Und verdammt noch mal, was der Herr und die Dame hier abliefern macht richtig Spaß! Eine Menge IRON MAIDEN tritt auf MERCYFUL FATE sowie ein wenig melodischen US Metal. Okay, das klingt jetzt wirklich nicht spannend, denn alleine in Schweden gibt es gefühlt Dutzende Bands, die genau diesem Sound frönen. Aber solange das Ergebnis stimmt, ist doch alles gut. Und das tut es in diesem Fall. Die vier Songs bestehen aus drei Up Tempo-Nummern und einer Ballade als Rausschmeisser. “Brave Warriors”, “Karma” und “Wings Of Glory” wildern vor allem bei den frühen IRON MAIDEN, bei “Karma” – dem härtesten Song der EP – gibt es auch mal einen kurzen Ausflug in Richtung Speed Metal. Die epische Ballade “Scream For Tomorrow” erinnert nicht nur wegen ihres Titels an “Remember Tomorrow” aus dem Hause IRON MAIDEN.

Klar, der Gesang ist etwas gewöhnungsbedürftig, vor allem durch den Wechsel zwischen japanisch und englisch. Die Japaner haben halt ihre ganz eigene Betonung. Andererseits – was meint ihr, wie sich GRAVE DIGGERs Chris Boltendahl für Nicht-Teutonen anhört? Die eigenwillige Betonung bei den englischen Textstellen und die japanischen Texte an sich geben den Songs jedenfalls ihren ganz eigenen Charme. Aber auch ohne Exoten-Bonus können COVEN auf ganzer Linie überzeugen.

COVEN huldigen den 80ern – und das machen sie gut!

Was die beiden hier abliefern, sollte jeden klassischen Metal-Fan ansprechen. Klar, das ist alles total retro und nichts Neues, aber wie schon oben erwähnt: Wichtig ist, was hinten rauskommt. Und ich höre mir lieber noch ein paar weitere, spielfreudige, energiegeladene Bands wie COVEN an, die dem Sound der Achtziger huldigen als irgendwelche pseudo-hippen Auswüchse ohne Seele. Auf das erste vollständige Album darf man jedenfalls mehr als gespannt sein.

VÖ: 29.09.2017

Spielzeit: 24:18

Line Up:
Akihiro Ito – guitars
TAKA – vocals, bass

Label: Svart Records

Bandhomepage: www.coven.site
Facebook: facebook.com/Coven.Japan
Bandcamp: coven.bandcamp.com

COVEN „The Advent“ Tracklist

01. Brave Warriors
02. Karma
03. Wings of Glory
04. Scream For Tomorrow

 

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.