Jahresabrechnung 2007 von danielw

Jahresabrechnung 2007 von danielw

Was Musik betrifft, war 2007 wohl kein besonders gutes Jahr – zumindest ist es mir nie schwerer gefallen, die zehn Plätze in der Rubrik Beste Alben mit solchen Veröffentlichungen zu füllen, die dies auch hundertprozentig verdient haben. Aus eben diesem Grund sind es diesmal auch nur neun Alben geworden…

AGUA DE ANNIQUE: Air
Schade, dass dieses Album so untergegangen ist in der Flut von Veröffentlichungen – auch hier bei Vampster sucht man eine Rezension vergeblich. Air kann meiner Meinung nach qualitativ problemlos mit THE GATHERING mithalten und ist auch musikalisch nicht so weit von deren neueren Veröffentlichungen entfernt, als dass es Fans der Band abschrecken könnte. Ein ganz starkes Debüt, mit dem Anneke van Giersbergen ein deutliches Zeichen gesetzt hat – ihre ehemaligen Kollegen werden es verdammt schwer haben, eine würdige Nachfolgerin (oder einen Nachfolger?) zu finden.

MCQUEEN:MCQUEEN: Break The Silence
Eines meiner definitiven Highlights des Jahres war das Debütalbum der Britinnen MCQUEEN, welches nach dem Prinzip kurz aber heftig funktioniert und etliche Monate in meinem CD-Player rotierte, ohne einer anderen Scheibe auch nur eine Chance zu geben. Und auch nach fast einem Jahr höre ich mir Break The Silence immer noch sehr gerne an, wenn es ordentlich rocken soll.

RUSH: Snakes & Arrows
Snakes & Arrows kann ohne jeden Zweifel zumindest mit den Werken aus den Achtzigern mithalten und hat damit einen Platz in dieser Liste selbstverständlich verdient. Basta.

CONCEPT OF GOD: Visions
Kurz bevor das Jahr zu Ende ging, kam ich mit diesem wunderbar groovigen Album in Berührung. Für mich klar die bessere Veröffentlichung des Jahres 2007 mit Sanges-Gott Rob Lowe am Mikro.

SLOUGH FEG: Hardworlder
Eigenwilliger denn je und deshalb so reizvoll. Obwohl ich mit dem Sound der Band sehr gut vertraut bin, brauchte ich eine Weile, um mit dem Album warm zu werden. Dafür handelt es sich aber definitiv um ein Werk mit Langzeitwirkung.

OYSTERBAND: Meet You There
Wenn mir nicht nach Metal war, habe ich im letzten Jahr sehr oft zu diesem Album gegriffen. Folk Rock der Extra-Klasse!

ALCHEMIST: Tripsis
Extrem, eigenständig, faszinierend. Nur live ist besser.

MORGANA LEFAY: Aberrations Of The Mind
Ich habe mehrere Monate damit gewartet, mir dieses Album zu kaufen, weil die Rezensionen nicht allzu enthusiastisch ausgefallen waren. Ein Höhepunkt in der Diskographie der Schweden ist Aberrations Of The Mind wahrlich nicht, dazu ist die Qualität zu schwankend. Den größten Teil der restlichen Veröffentlichungen des Jahres hat es aber trotzdem hinter sich gelassen und sich so noch gerade für diese Liste qualifiziert.

CANDLEMASS: King of the grey island
Ich musste King Of The Grey Islands erst auf Vinyl hören, bevor es überhaupt anfing zu zünden. Im Vergleich zu Visions von CONCEPT OF GOD, vor allem aber zum letzten Werk von SOLITUDE AETURNUS, zieht das Album aber meiner Meinung mit Abstand den Kürzeren.

Albumnieten
PAIN OF SALVATION: Scarsick

IRON FIRE: Blade Of Triumph

TURISAS: The Varangian Way

Beste
ISOLE am 24.11.2007, Dortmund, FZW
Einmal mehr anbetungswürdig.

AGUA DE ANNIQUE, 01.12.2007, Hengelo/NL, Metropool
Die Fahrt nach Holland hat sich definitiv gelohnt. Vor überschaubarem Publikum spielten die unglaublich charismatische Anneke und ihre Crew einen überaus abwechslungsreichen Auftritt, bei dem auch immer wieder ordentlich gerockt wurde.

Bestes
SWORDBROTHERS FESTIVAL
Wenn DOOMSWORD und MEMORY GARDEN spielen, muss es doch zu den besten Festivals des Jahres zählen, oder? Nun, DOOMSWORD haben mir, nachdem ich sie einige Jahre nicht mehr live gesehen habe, diesmal nicht so zugesagt, da aber auch ansonsten größtenteils hochwertiger traditioneller Metal geboten wurde und man hier auch viele nette Leute treffen konnte, gehört das SWORDBROTHERS FESTIVAL dennoch hier hin.

ROCK HARD FESTIVAL
Location, Atmosphäre und der ganze Rest konnten mich auch dieses Jahr wieder begeistern.

Gewinner
Vampster
Hat endlich – ganz webzwonullig – auch ein Blog. ­čśë

Verlierer
Nuclear Blast
Haben die Reputation eines italienischen Journalisten nachhaltig beschädigt, indem sie ihn voreilig öffentlich beschuldigten, eine Promo ins Netz gestellt zu haben – zu unrecht, wie sich später herausstellte.

Schönstes
MELECHESH:
MELECHESH: Emissaries

Coverniete
WHITE
WHITE COWBELL OKLAHOMA: Casa Diablo

Interviewpartner/-satz
Wir finden es okay, wenn Leute unsere Musik an ihre Freunde weitergeben wollen. Wir wollen, dass viele Menschen unsere Musik mögen, und wenn sie sie richtig gut finden, werden sie das Album wahrscheinlich auch kaufen. – Andreas Gerdin (MACHINAE SUPREMACY) unterstützt in unserem Interview explizit, dass Fans die Musik der Band über Tauschbörsen verteilen.

Lustigstes
Im Kicker-Turnier den zweitletzten Platz gemacht.

Erlebnis
Mein Geburtstag.

Enttäuschung
OSYRIS haben sich aufgelöst.

Bester
STRANGER THAN FICTION

Hoffnung
Dass es für mich so weiter geht, wie das Jahr 2007 geendet hat und dass ich wieder mehr Zeit für Vampster finde (letztere Hoffnung hat mittlerweile einen Stammplatz in meinen Jahrespolls…)

Ach,
…ein sehr gutes Jahr. Alle meine Wünsche, die ich im letzten Jahrespoll unter Realistische Hoffnung für 2007 genannt habe, sind in Erfüllung gegangen, und noch viel mehr.