Der Herr der Ringe-Film durch Metaller-Augen (Teil 1)

Wenige Filme haben für soviel Aufsehen gesorgt, wie Peter Jacksons Herr der Ringe-Produktion, die im Dezember 2001 weltweit die Kinos eroberte. Und nun, zahllose Lobeshymnen, ein paar Enttäuschungen und 13 Oscar-Nominierungen später, stellt sich die Frage: Was wäre, wenn nicht Jackson Regie geführt hätte, sondern jemand, der sich mit Metal auskennt, oder zumindest eine IRON MAIDEN-Platte daheim im Schrank stehen hat?!

Bevor es losgeht, noch kurz ein Dankeschön an Jochen Ehmann (für die Inspiration und große Teile von ROCKBITCH) und Ilias (für WASP)!
 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn BLIND GUARDIAN Regie geführt hätten?

Die schwarzen Reiter wären Schwarze Reiter.

Die Orks wären Orks.

Saruman wäre Saruman.

Mordor wäre Mordor.

Legolas wäre Legolas, ein edler, anmutiger Elb mit langem, glatten, blondem Haar.

Gimli wäre Gimli, ein Zwerg mit Knarzstimme und einem Bartwuchs, der selbst ZZ Top neidisch machen würde.

Gandalf wäre Gandalf, ein mächtiger Zauberer mit weißem Hut, langem Bart, buschigen Augenbrauen, Zauberstab und einer Eselsgeduld gegenüber den dämlichen Hobbits.

Diese wären kleine, fast schon knuddelige Hobbits mit einem leichten Hang zu Bierbäuchen.

Die Menschen wären Menschen mit langen Haaren, langen Schwerten und langen Gesichtern ob der wenigen mitspielenden Frauen.

Das Auenland wäre ein idyllisches Ländchen, während die Minen Morias entfernt ans Ruhrgebiet erinnern würden.

Gollum wäre Gollum und vermutlich Schlagzeuger.

Die Filmmusik wäre bombastisch.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn CANNIBAL CORPSE Regie geführt hätten?

Die schwarzen Reiter kommen ins Auenland und metzeln die Einwohner nieder.

Kein Mensch würde den Dialog verstehen.

Die Folterung Gollums würde die Hälfte des Films einnehmen.

Die andere Hälfte über wird gekämpft. Köpfe rollen, Körperteile wechseln ihre Besitzer und alles ist voller blutiger Stumpen.

Die Säuberungsarbeiten des Filmstudios würden genauso lange dauern wie das Drehen des Films selbst.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn HIM Regie geführt hätten?

Frodo ist depressiv und will sich das Leben nehmen. Doch da schlüpft ihm der Eine Ring auf den Finger, er wird unsichtbar und findet seine Pulsschlagadern nicht mehr. Entmutigt wendet er sich an seinen Leidensgenossen Gandalf. Dieser rät ihm, sich in Mordor in die Feuer des Schicksalberges zu stürzen. Das hat bislang jeden umgebracht. So beginnt er seine Reise, die von der Sehnsucht nach weiblicher Begleitung geprägt ist, die nur noch schlimmer wird, mit jedem männlichen Gefährten, der sich ihm anschließt.

Es wird häufig über die Ungerechtigkeit der Welt lamentiert und die Illusionen von schönen, jedoch morbiden Frauengestalten nimmt mit jedem Schluck Rotwein, äh… mit jedem Tag zu.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn RAMMSTEIN Regie geführt hätten?

Die Hälfte des Budgets würde für Pyro-Effekte gebraucht werden.

Die Elben sind alle blond und blauäugig. Die Orks sind alle in schwarze Uniformen gekeidet und marschieren im Gleichschritt.

Für Hobbits und Zwerge ist kein Platz in der Geschichte. Stattdessen ziehen die Armeen des Lichts gegen die der Finsternis in die Schlacht. Boromir meint in einer sentimentalen Minute: Bei Gott, ich will kein Elbe sein!

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn ROCKBITCH Regie geführt hätten?

Hintergrundgeschichte: Der magische Cock-Ring verleiht seinem Träger sagenumwobene Manneskraft und wirkt auf Frauen unwiderstehlich, weswegen alle hinter ihm her sind.

Zur Story:

Frodo trifft Arwen – sie kommen sofort zur Sache.

Gimli trifft Galadriel – sie kommen sofort zur Sache.

Galadriel trifft Aragorn und Boromir – sie kommen sofort zur Sache.

Der Balrog benutzt seine Feuerpeitsche ausgiebig.

Arwen trifft Galadriel – sie kommen sofort zur Sache.

Später werden sie von Legolas und Gimli überrascht, beide stossen sofort dazu. Im bekannten Swingerclub Zum rossigen Pony kommt es dann zur großen Endorgie.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn PAIN OF SALVATION Regie geführt hätten?

Die Geschichte würde in einem Hotelzimmer in Bree beginnen. Der Zuschauer erfährt, daß Frodo im Alter von 10 Jahren schon einmal hier gewesen war, allerdings wird der Gesamtzusammenhang erst gegen Ende des Films deutlich.

Schnitt. Einige Jahre früher: Frodo ist ein anständiger Hobbit. Sam auch.

Merry und Pippin nicht so recht. Und so drohen sie durch das soziale Netz zu fallen. Bald schon werden sie beim Klauen von Pyrosprengsätzen erwischt. In ihren Köpfen tobt nun ein unaussprechbarer Kampf zwischen den Überresten ihrer Vernunft und dem Verlangen nach Gewalt und Verbrechen.

Frodo versucht zu intervenieren und verläßt mit ihnen ihre Heimat, die nunmehr nicht mehr sicher zu sein scheint. Die Therapie verspricht anfangs auch zu gelingen, doch dann treffen sie auf Elben, Zwergen und Menschen. Die Hobbits müssen erkennen, dass ihre persönlichen Probleme klein und lächerlich wirken, vor den Gewalten, die hier am Werk sind. Die Elben und die Zwergen sind unversöhnlich verfeindet. Dass sie sich hierbei nur vor ihren wahren Ängsten verstecken, ist ihnen nicht bewusst. So sind sie drauf und dran ins Verderben zu trudeln. Die Menschen spielen eine eher geheimnisvolle Rolle, denn sie leben in ständiger Angst vor dem Tod. So ist ihr Leben bestimmt von Furcht und Mißtrauen. Erstaunlicherweise entsteht zwischen ihnen und den Hobbits so etwas wie eine Freundschaft. Beide Seiten merken, dass das Leben noch mehr zu bieten haben muss. In einer Welt, in der sich die Leute nicht mehr in die Augen schauen, halten sie aneinander fest und schaffen es scheinbar auch, dem Bösen in sich selbst zu begegnen.

Über allem wacht die Person des Gandalf. Es ist nicht klar, ob er ein Gott oder eine Illusion oder beides ist. Doch auch er hat weniger Kontrolle, als die meisten glauben. In seinem Innern befindet sich ein Trümmerfeld der Gefühle, wo vormals ein Gewissen gewesen war. Aber schon vor langer Zeit hatte er verlernt zu fühlen, und er hatte nie eine Möglichkeit sich anderen mitzuteilen, denn stets begegnete die Gesellschaft ihm mit Distanz und Kühle.

Es gibt dann auch noch eine negative Seite der Geschichte…

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn WASP Regie geführt hätten?

Frodo hieße Mackie Messer und hätte eine Scheißwut auf alle religiösen und staatlichen Oberhäupter Mittelerdes. Die Gefährten würden ihre Schwerter vor den Hosenlatz spannen, auf Gummipuppenjagd im Auenland gehen und ansonsten keine Rolle spielen.

Arwen und Galadriel wären Prostituierte in Nonnenkluft, der Rest der Elfen nichts weiter als dummer bigotter Abschaum mit Zensurbestrebungen und sie alle würden weiter keine Rolle spielen. Saruman wäre ein alter pädophiler Lustmolch, der Mackie ans Leder will. Aber Mackie weiß sich zu wehren: Er ist der Träger des Totenkopfringes und gibt Saruman mit demselben so lange eins aufs Maul, bis er von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Anschließend beschmeißt er den Lüstling mit rohem Fleisch und begräbt ihn unter drei Kubikmeter lebenden Regenwürmern. Er schwingt sich auf sein Totenkopfbike, saut halb Auenland mit Kunstblut ein und am Ende fliegt Mittelerde aus unerfindlichen Gründen einfach in die Luft. Vielleicht wird auch noch jemand geköpft. Auf jeden Fall dient alles der Kritik an der Gesellschaft, und wer es nicht kapiert, ist Kunstbanause.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn RUNNING WILD Regie geführt hätten?

Das Gasthaus zum tänzelnden Pony heißt Port Royal.

Es gibt weder Elben noch Zwerge, dafür jede Menge Piraten.

Eine Rebellion findet statt.

Noch eine Rebellion findet statt.

Ein Schiff geht unter.

Währenddessen findet wieder eine Rebellion statt. Anschließend zur Abwechslung mal eine Revolution, dann wieder eine Rebellion.

Nur echte Fans könnten Teil eins, zwei und drei auseinanderhalten.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn RADIOHEAD Regie geführt hätten?

Die Orks wären Emotionen. Das Auenland wäre eine Pyramide. Die Hobbits wären flüssig.

Moria wäre violett, Arwen wäre aggressiv.

Gandalf brummt permanent.

Saruman wäre dagegen.

 

Wie sähe der Herr der Ringe-Film aus, wenn SIGUR RÓS Regie geführt hätten?

Das Auenland ist geprägt von Geysiren, Vulkangestein und Gletschern. Die vier Hobbits tragen allesamt rote Wollmützen.

Alle Charaktere sprechen elbisch.

Ohne

Untertitel.
 

 
Der

Film

beginnt.
 
.
 
Gandalf.
 

 

 
…Auenland…

?

.
 
Ein RINGing i n g i n g –
 
Hindurch

aber #
 

 

 
M

o

r

d

o

r
 
~

_
 
Ein Traum?

Ende des ersten Teils

 

Teil 2 befindet sich hier!

Jutze
.