LORD GORE: Neue Goregrind Compilation „The Resickened Orgy“

LORD GORE: Neue Goregrind Compilation „The Resickened Orgy“

Die Death Metal / Goregrind-Band LORD GORE hat ihre beiden bisherigen Alben „The Autophagous Orgy“ (2002) und „Resickened“ (2004) zu einer einzigen Compilation auf einer Doppel-CD zusammen geschnürt. Dieses Päckchen wird ab 24. Mai 2019 unter dem Namen „The Resickened Orgy“ zu erstehen sein.

LORD GORE haben sich Ende der 90er-Jahre in Portland gegründet und sich nach zwei Alben 2006 aufgelöst. Die Wiedervereinigung erfolgte vor zwei Jahren. Mit dabei sind die Gründungsmitglieder Sänger Dave „Grisly Adams“ Graham und Gitarrist Ryan „Saw Boss“ Sorensen (ENGORGED). Aber auch Gitarrist „Maniac“ Neil Smith (BLOOD FREAK), Bassist Bob „Jesus H. Dump“ Page und Drummer Kevin Schreutelkamp (ENGORGED) waren auch schon Anfang der 2000-Jahre mit von der LORD GORE-Partie.

LORD GORE „The Resickened Orgy“ Tracklist

Disc One: The Autophagous Orgy

1. Intro
2. Morgue Whore (Audio bei Bandcamp)
3. Krash Kourse In Psychopathology
4. Rape Camp
5. The Forgotten Flesh
6. The Last Supper (The Autophagous)
7. Involuntary Vaginal Vermin Slut
8. Post Coital Eruption
9. Nekro-Erotic Art
10. Zombie Molestation (Raped By The Dead)
11. Lord Gore
12. Breakfast At The Manchester Morgue (IMPETIGO-Cover)

Disc Two: Resickened

1. Intro
2. Gastric Gore-Met (Audio bei Bandcamp)
3. Brainfucker
4. Liquid Lunch
5. Trash-Hole
6. Resickened
7. N.C.T.B.
8. Human Bot-Fly
9. Chitin
10. Kicked To Death
11. Son Of Forgotten Flesh
12. Megacephallus
13. Trioxin

Christian Wögerbauer
Christian ist seit 2005 unser Vertreter der Österreicher Metalszene, rezensiert gern im Bereich Symphonic Metal, Doom, Melodic Death und auffallend gern Bands mit Sängerin. Genres: Symphonic Metal, Gothic Metal, Melodic Death Metal, Doom.