ALICE COOPER: neues Album “Detroit Stories” im Februar

Schockrocker ALICE COOPER meldet sich mit seiner zweiten Single “Our Love Will Change The World” zurück. Auch sie wird wie zuvor “Rock`n´Roll” auf dem neuen Album “Detroit Stories” zu finden sein, welches am 26. Februar 2021 über earMUSIC erscheint. Der Nachfolger von “Paranormal” feiert und ehrt den Sound und Geist der goldenen Ära des Detroiter Rocks.

ALICE erzählt: „Detroit war wirklich der Ort für Heavy Rock. Im Easttown zum Beispiel konnte man an einem Abend ALICE COOPER, TED NUGENT, THE STOOGES und THE WHO sehen, und das alles für 4$! Dann am nächsten Wochenende im Grande standen MC5, BROWNSVILLE STATION und FLEETWOOD MAC auf der Bühne, oder auch SAVOY BROWN und die SMALL FACES. Als Soft-Rock-Band hatte man da echt nichts verloren.”

ALICE COOPER mit zweiter Single “Our Love Will Change The World”

Zu “Our Love Will Change The World” gibt es nun ein Lyrics-Video.

ALICE COOPER: Lyrics-Video zu “Our Love Will Change The World” bei youtube

Der Song fällt durch unschuldige und fröhliche Melodien auf, aber das täuscht. Alice selbst erklärt: “Ich glaube, ‘Our Love Will Change The World’ ist einer der ungewöhnlichsten Songs, die ich je gemacht habe. Er ist durch einen anderen Songwriter aus Detroit zu uns gekommen. Es ist so skurril, weil das Lied so fröhlich scheint – aber was es aussagt alles andere als fröhlich ist. Es ist einfach ein extrem bizarrer Gegensatz. Beim ersten Hören habe ich die Message sofort verstanden und gesagt: ‘Okay, das ist mal wirklich etwas Besonderes.’ Die Musik sagt eine Sache und der Text eine ganz andere, ich liebe diesen Song. Er ist komplett anders als jeder andere Song auf dem Album.”

Im November präsentierte COOPER mit “Rock & Roll” die erste Single zum neuen Album.

ALICE COOPER: Single “Rock & Roll” bei youtube

Der Song zeigt ein echtes “Detroit” Line-Up: Steve Hunter (DETROIT), Johnny Bee (DETROIT WHEELS), Paul Randolph (legendärer Detroiter Jazz- und R&B-Bassist) und die “Ehren-Detroiter” JOE BONAMASSA und Tommy Henriksen.

Zudem bietet der Song Futter für die “Detroit Stories”: “Rock & Roll” ist ein Klassiker der Band THE VELVET UNDERGROUND aus deren Album “Loaded”. Im Jahr 1971 war die ALICE COOPER-Band gerade in Detroit angekommen und arbeitete mit Produzent Bob Ezrin zusammen. Ungefähr zur selben Zeit nahm – ebenfalls in Detroit – eine Band, namens… DETROIT, bestehend aus Mitch Ryder, Johnny Bee und Steve Hunter, einen neuen Song auf: Eine neue Version von LOU REEDs “Rock & Roll”, produziert von als Bob Ezrin. Als REED selbst diese Version seines Songs hörte, entschied er sich, mit Ezrin zusammen den Nachfolger seines Hit-Albums “Transformer” aufzunehmen. Gemeinsam produzierten sie den bahnbrechenden Klassiker “Berlin”.

Steve Hunter war der begnadete Gitarrist, der 1971 das kultige Riff in der Coverversion des Songs der Band DETROIT kreierte. Auch er arbeitete bei vielen seiner Produktionen mit Ezrin zusammen und auch er war bereits mit ALICE und REED auf Tour und im Studio gewesen… eben dieses Riff bildet die Grundlage der neuen Version des Songs, welcher aufgenommen wurde in… na klar, Detroit.

“Detroit Stories” erscheint als CD, CD+DVD Digipak, CD Box Set (mit CD, Blu-ray, T-Shirt, Mund-Nasen-Schutz, Taschenlampe mit Alice-Augen und 3 Stickern) sowie als 2LP Gatefold und digital über earMUSIC. Die DVD und Blu-Ray zeigen die Liveshow “A Paranormal Evening At The Olympia Paris” zum ersten Mal auf Video. Da Konzerte und die gesamte Live-Szene durch Covid-19 aktuell brachliegen, möchte ALICE COOPER sich und seinen Fans die Wartezeit bis zur nächsten Tour mit dieser aktuellen Liveshow etwas verkürzen.

Die Tracklist von “Detroit Stories”:

1. Rock & Roll (Video bei youtube)
2. Go Man Go (Album Version)
3. Our Love Will Change The World (Video bei youtube)
4. Social Debris
5. $1000 High Heel Shoes
6. Hail Mary
7. Detroit City 2021 (Album Version)
8. Drunk And In Love
9. Independence Dave
10. I Hate You
11. Wonderful World
12. Sister Anne (Album Version)
13. Hanging On By A Thread (Don’t Give Up)
14. Shut Up And Rock
15. East Side Story (Album Version)