PROJECT ZERO 3: THE TORMENTED [PS2-Spiel]

Neben Konami (SILENT HILL) und Capcom (RESIDENT EVIL) pflegt auch Tecmo (PROJECT ZERO) sein Survival Horror-Aushängeschild und versorgt den Spieler mit gehobener Gruselatmosphäre.

Neben Konami (SILENT HILL) und Capcom (RESIDENT EVIL) pflegt auch Tecmo (PROJECT ZERO) sein Survival Horror-Aushängeschild und versorgt den Spieler mit gehobener Gruselatmosphäre.

Wie auch schon bei den beiden vorangegangen Teilen wird den unheimlichen Geistern mittels der Kamera Obscura der Garaus gemacht. Der Spieler, der sich mit drei Charakteren durch die düsteren Locations schlägt, nimmt dazu die Gegner ins Visier und muss in einer Mischung aus Risiko und Timing den Auslöser drücken, um die abgemagerten Fotomodelle zu schwächen. Diverse Upgrades oder spezielle Filmrollen (die Digitalfotografie fand noch nicht Einzug in dieses Survival Horror-Game), die man entweder im Verlauf des Spiels auflesen oder unter Investition von Punkten erwerben kann, machen die Kamera leistungsfähiger.

Zwischen den Shootings gilt es die beklemmende Story zu erforschen, etwaige Rätsel zu lösen und diejenigen Geheimnisse zu lüften, die die Protagonistin in einen Sog von Albträumen ziehen. Das Switchen zwischen surrealen Albtraum-Abschnitten mit der Realität ist ein neuer Aspekt, der das Spiel abwechslungsreicher gestaltet.

PROJECT
Das gespenstische Survival Horror-Spiel trägt mit einer düsteren Atmosphäre den Genreanforderungen Rechnung.

Das Spiel lebt genrebedingt von seiner Atmosphäre, die dank zahlreicher Überraschungselemente, furchterregender Soundkulissen und einer allgemeinen Diffusität erzielt wird. Auch die Story trägt ihren stimmungsfördernden Teil dazu bei. Die Steuerung lehnt sich ebenso an das Genre an und hat wie üblich mit unvorteilhaften Kamerapositionen zu kämpfen. Nichtsdestotrotz spielt sich PROJECT ZERO 3 so, wie es sich gehört: mit einem gewissen Schaudern.

Preis: rund 40,- Euro
Homepage: http://www.projectzero3.de