BATMAN: Gotham Knight 1 – Der Mann in Schwarz [Hörspiel]

BATMAN: Gotham Knight 1 – Der Mann in Schwarz [Hörspiel]

In Gotham City regiert, wie wir alle wissen, das Verbrechen. In Gotham City gibt es aber auch einen Helden, der sich mit den Gaunern und Ganoven nur zu gerne anlegt, wie wir ebenfalls wissen. In dieser düsteren Metropole in den USA werden an das Ufer des Gotham River plötzlich aufs grausamste verstümmelte Leichen angeschwemmt. BATMAN, der dunkle Ritter möchte sich nur zu gerne damit beschäftigen, doch ein neuer, brutaler Verbrecher namens Der Mann in Schwarz übt sich mit einer Menge an Sprengkraft und raubt auf dem Aparo Tower sämtliche Touristen aus. Geschnappt werden kann der Gauner, der jüngst aus Arkham-Asylum entlassen wurde, jedoch nicht. Bevor sich BATMAN weiter auf die Jagd macht, muss sein wahres Ich namens Bruce Wayne allerdings auf eine Wohltätigkeitsveranstaltung – die in einer Katastrophe endet.

Na gut, ich habe The Dark Knight, sowie den Großteil der alten BATMAN-Verfilmungen gesehen, aber ein wirklicher Fan bin ich von Comics und BATMAN im Speziellen nie gewesen. Die Vertonung des Stoffes warf dennoch große Schatten voraus. Einerseits sind hier jede Menge starke Sprecher zu hören, zweitens lässt das Comic-Artwork schon vermuten, dass es hier nicht steif zugeht, sondern dass viel Action und eine düstere Szenerie entsteht. Mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. Der Mann in Schwarz ist ein furioser Auftakt zu einer Hörspielreihe, die den Bogen zwischen Comic und guter Story locker zu schlagen weiß. Einerseits geht es hier teilweise recht brutal und übertrieben zu, andererseits gibt es immer wieder überspitzte Einfälle, wie wenn es um Bruce Waynes Playboy-Image, oder die Entführung des skatenden Teenagers geht. Auch die Kanonen, Jetpacks, Gleiter, Rauchbomben und so weiter sind in der ganzen Szenerie bunte Einsprengsel, das fügt sich in die düstere Stadt Gotham City gut ein.

Neben der überzeugenden und vielschichtigen, aber nicht zu komplexen Story versammelt Der Mann in Schwarz eine Menge hervorragender Sprecher. Sascha Rotermund als BATMAN schlägt gekonnt den Bogen zwischen dem düsteren, nachdenklichen Rächer und dem hedonistischen Lebemann. Reent Reins als Commissioner Gordon, Tim Kreuer als Dander, Jan-David Rönfeldt und Eva Michaelis als Detectives und Rüdiger Schultzki als Ronald Marshall liefern starke Leistungen ab, besonders sind es aber die alteingesessenen Sprecher, die in BATMAN stimmlich Akzente setzen können: Jürgen Thormann ist die perfekte Besetzung für den verschmitzten Butler Alfred und keiner kann so schön fies sein wie Lutz Mackensy, der in eine Schurkenrolle schlüpft. Besonderen Anteil an der Atmosphäre des Hörspiels hat Erzähler Gordon Piedesack, der mit dunkler Stimme einen Gegenpart zur ganzen Action bietet.

Die Action ist enorm gut inszeniert, aber es kracht und knallt nicht an jeder Ecke. Stattdessen wird auf eine gewisse Epik wert gelegt, die es in den Filmen von Christopher Nolan eben auch gab. Wenn was explodiert, dann aber richtig. Schließlich vervollständigt der düstere Soundtrack das Gesamtbild und beweist, dass sich hier wirklich alles zu einem absolut stimmigen Gesamteindruck zusammenfügt: Das Ergebnis ist ein beeindruckendes Hörspiel mit enormer Durchschlagskraft. Bei BATMAN stimmt alles, nun bleibt nur noch zu hoffen, dass es genauso furios weiter geht, wie es angefangen hat. Keine Frage, ein vergleichbar gutes Hörspiel gab es dieses Jahr noch nicht zu hören.

Reinhören kannst Du vorab schon mal auf Soundcloud: http://soundcloud.com/highscoremusic-1/batman-h-rspiel-gotham-knight

Veröffentlichungstermin: 13. September 2013

Spielzeit: 59:38 Min.

Line-Up:
Gordon Piedesack – Erzähler
Sascha Rotermund – Bruce Wayne / Batman
Reent Reins – Commissioner James Gordon
Jürgen Thormann – Alfred Pennyworth
Friederike Solak – Melissa Delridge
Tim Kreuer – Dander
Alexander Turrek – Tourist
Kerstin Draeger – Touristin
Lutz Mackensy – Jacob Feely (Der Mann in Schwarz)
Philine Peters-Arnolds – Teresa Williams
Peter Weis – Kardinal O´Fallon
Rüdiger Schultzki – Ronald Marshall
Jan-David Rönfeldt – Detective Crispus Allen
Detective Renee Montoya – Eva Michaelis
Robert Missler – Officer O´Hara
Nadine Schreier – Meesh
Mark Bremer – Officer
Till Hagen – Doktor
Holger Löwenberg – Anton Solonik
André Beyer, Detlef Tams, Marko Peter Bachmann, Tom Steinbrecher – Funksprüche, Gangster, Reporter

Sebastian Pobot – Produktion, Regie, Sound, Lizenzierung
Louise Simonson – Buchversion, nach einer Geschichte von Jordan Goldberg
Patrick Holtheuer – Übersetzung, Dialogbücher, Co-Regie, Sprachschnitt
Tom Steinbrecher und Sebastian Pobot – Mix, Sounddesign, Mastering
Steven Schulze, Marko Peter Bachmann, Tom Steinbrecher – Aufnahme

Label: Highscore Music

Homepage: http://www.highscoremusic.com
Mehr im Netz: http://www.facebook.com/highscoremusic.fans