VICIOUS RUMORS: Celebration Decay

Das dreizehnte VICIOUS RUMORS-Album präsentiert uns Sänger Nummer neun und bietet erstklassigen Power Metal.

Seit 41 Jahren hält Geoff Thorpe nun schon mit VICIOUS RUMORS die Fahne des US Power Metal hoch. In dieser langen Zeit hat Thorpe viele Bandmitglieder kommen und gehen sehen. Speziell auf dem Sängerposten war eigentlich nie lange Ruhe – nach dem Tod von Carl Albert 1995 gab es mit Brian Allen nur einen Sänger, der auf zwei Alben der Band vertreten war. Das muss man auch erstmal schaffen. Aber auch auf den anderen Positionen wurde immer wieder munter durchgewechselt, so dass neben Geoff Thorpe Schlagzeuger Larry Howe,  mit Unterbrechung immerhin seit 1985 in der Band,  die einzige Konstante ist. Das wird sicher seinen Teil dazu beigetragen haben, dass die Band nie mehr so richtig ein Bein auf den Boden bekommen hat.

Mit Nick Courtney haben VICIOUS RUMORS mal wieder ein Goldkehlchen gefunden

Nun hat die Band mit “Celebration Decay” ihr dreizehntes Album mit dem neunten Sänger der Bandgeschichte veröffentlicht. Bei diesem handelt es sich um Nick Courtney, der nun seit 2018 in der Band ist und bei der Talentshow American Idol teilgenommen hat, wo er wohl den einen oder anderen Metal-Song zum besten gab. Empfohlen wurde er Geoff Thorpe von seinem Vorgänger Brian Allen. Und der Mann ist ein echtes Goldkehlchen, hat mit hohen Schreien, aggressiven Shouts aber auch starken Gesangsmelodien das ganze Repertoire des US Power Metal auf dem Kasten.

Mit den ersten drei Songs von “Celebration Decay” hauen VICIOUS RUMORS nur Kracher raus

Und schon mit dem Opener und Titelsong geben VICIOUS RUMORS klar die Marschrichtung für “Celebration Decay” vor. Ein kurzes Intro, langsamer Anfang, nach einer Minute schlägt der Song dann in ein wahres Riff-Inferno um. Nick Courneys Shouts klingen richtig angepisst. Junge, Junge, was für ein Kracher. “Pulse Of The Dead” startet erstmal deutlich melodischer und auch Courtney verlegt sich größtenteils auf Gesang statt aggressiver Shouts, streut aber auch ein paar Growls ein. Den Kontrast dazu bildet das ohrenschmeichelnde Leadgitarrenspiel. Nach diesem beeindruckenden Start setzen VICIOUS RUMORS mit “Arrival Of Desolation” noch einen drauf und hauen einen Up Tempo-Galopper mit so typischem wie effektivem Power Metal-Riffing raus. Und auch hier glänzt Nick Courtney mit seinem abwechslungsreichen Gesang. Dann um die vier Minuten eine verträumte, irgendwie an ALICE IN CHAINS erinnernde Passage, bevor weiter galoppiert wird. Für mich der stärkste Song auf “Celebration Decay”.

“Celebration Decay” ist ein gelungener Einstand für Nick Courtney

Im weiteren Verlauf haben VICIOUS RUMORS weitere starke Songs wie “Any Last Words” das melodische “Long Way Home” oder den Nackenbrecher “Collision Course Disaster” in petto. Einen wirklichen Stinker gibt es nicht, auch wenn das Niveau der Eröffnungstrios nicht mehr ganz erreicht wird. Macht aber gar nichts, denn auch so ist “Celebration Decay” ein rundum gelungenes Stück amerikanischer Power Metal und ein mehr als gelungener Einstand für Nick Courntey. Hoffen wir mal, dass der Mann mit der Bandtradition bricht und eine Weile an Bord bleibt. Auch das Gitarrenspiel von Urgestein Geoff Thorpe und Jungspund Gunnar Dügrey ist erste Sahne. Auch der gut hörbare Bass erfreut mein Herz. Natürlich kann man jetzt wieder sagen, dass “Celebration Decay” kein zweites “Digital Dictator” oder “Vicious Rumors” geworden ist, aber wer neue Alben von Bands wie VICIOUS RUMORS immer nur an ihren Klassikern misst, wird wohl selten glücklich. Für sich genommen ist “Celebration Decay” einfach ein verdammt starkes Stück US Power Metal. Schade, dass eine Tour zu diesem Album wohl noch eine Weile auf sich warten lassen wird.

Veröffentlichungsdatum: 21.08.2020

Spielzeit: 21.08.2020

Line Up:
Nick Courtney – vocals
Geoff Thorpe – guitars
Gunnar Dügrey – guitars
Robin Utbult – bass
Larry Howe – drums

Produziert von: Geoff Thorpe and Juan Urteaga @ Trident Studio, Pacheco, California

Label: SPV/Steamhammer

Bandhomepage: http://www.viciousrumors.com/
Facebook: https://www.facebook.com/ViciousRumorsThisIsMetal

VICIOUS RUMORS „Celebration Decay“ Tracklist

1. Celebration Decay 4:31 (Video bei YouTube)
2. Pulse Of The Dead 04:08 (Video bei YouTube)
3. Arrival Of Desolation 5:42
4. Any Last Words 3:34
5. Asylum Of Blood 04:11
6. Darkness Divine 04:49
7. Long Way Home 03:48
8. Cold Blooded 04:23
9. Death Eternal 03:44 (Lyrics-Video bei YouTube) 
10.Collision Course Disaster 03:31
11. Masquerade Of Good Intentions 04:48