STORMWARRIOR: Thunder & Steele

STORMWARRIOR: Thunder & Steele

Manchmal ist Heavy Metal so einfach. Zum Beispiel bei STORMWARRIOR – Seit Ende der Neunziger huldigen die Hamburger um Frontmann Lars Ramcke dem klassischen Speed Metal-Sound ihrer Heimatstadt. Dabei bleiben Neuerungen weiterhin außen vor, das Rezept geht schließlich seit anderthalb Dekaden auf. Der Streitpunkt bei STORMWARRIOR wird immer de Gesang bleiben. Entweder man kommt mit Lars Ramcke klar oder eben nicht. Aber wer frühe HELLOWEEN – also als Kai Hansen noch das Mikrofon malträtierte –  mochte, der kommt damit vermutlich klar. Und dann gibt es als  Anhänger früher HELLOWEEN und RUNNING WILD wenig an Thunder & Steele auszusetzen. Seien es die rasanten Gitarrensoli, oder das deutlich an Uralt-HELLOWEEN erinnernde Bass-Spiel von Yenz Leonhardt – hier klingt alles nach der guten alten Zeit, als Vokuhilas noch nicht als Modeverbrechen galten. Ok, bei letzterem ist es wohl schon ganz gut, dass sich manche Dinge eben doch mit der Zeit ändern.

Aber zurück zu STORMWARRIOR und Thunder & Steele. Größtenteils feuern die Hamburger ihre melodischen Speed Metal-Geschosse natürlich in Höchstgeschwindigkeit ab, vermeiden es dabei allerdings, dass sich die Songs zu sehr ähneln. Sei es nun Metal Avenger, Sacred Blade, das über sechs Minuten lange One Will Survive, bei dem auch mal kurz IRON MAIDEN zitiert werden, oder der ruppige Abschlußtrack Servants of Metal – STORMWARRIOR leisten sich auf Thunder & Steele kaum eine Schwäche. Mit Child Of Fyre gibt es auch wieder einen Mid Tempo-Stampfer. Einer pro Album darf ja ruhig mal sein. Damit ist eigentlich auch alles gesagt, was gesagt werden muss. Wem STORMWARRIOR bisher zugesagt haben, der kann hier blind zuschlagen, und wer die Hamburger bisher noch nicht kannte, sich aber an klassischem, melodischen Speed Metal erfreuen kann, dem sei Thunder & Steele ebenfalls wärmstens ans Herz gelegt.

Veröffentlichungstermin: 24.01.2014

Spielzeit: 44:27 Min.

Line-Up:
Lars Ramcke – vocals, guitar
Alex Guth – guitar
Yenz Leonhardt – bass, vocals
Jörg Uken – drums

Label: Massacre Records

Homepage: http://www.stormwarrior.de

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/STORMWARRIOR.Official

Tracklist:
01. Thunder & Steele         
02. Metal Avenger         
03. Sacred Blade         
04. Ironborn         
05. Steelcrusader         
06. Fyres in the Nighte         
07. Die by the Hammer         
08. Child of Fyre         
09. One Will Survive         
10. Servants of Metal

agony&ecstasy
Seit 2005 bei vampster und hauptsächlich für CD Reviews zuständig. Genres: Power, Speed und Thrash Metal, Epic Metal, Death Metal, Heavy Rock, Doom Metal, Black Metal.