SACRED REICH: Awakening

sacred-reich-awakening-cover

Es ist 23 Jahre her, dass SACRED REICH ihr letztes Studioalbum „Heal“ veröffentlicht haben. Trotzdem gaben die Thrash-Jungs aus Arizona in den vergangenen Jahren auf Festivals und in kleineren Clubs ihr Repertoire der späten 80er und 90er zum Besten. Lediglich vier Studioalben entstanden damals in knapp zehn Jahren. Songs wie „The American Way“ vom gleichnamigen Album oder „Surf Nicaragua“ sind aus der Thrashwelt bis heute nicht wegzudenken. Die auf ein neues Album wartenden Fans wurden in den vergangenen Jahren immer wieder mit Statements wie „die Fans wollen unser altes Material hören“ enttäuscht. Denn sicher wollen SACRED REICH Fans die alten Kracher hören, aber wohl kaum einer hätte sich über ein wenig Abwechslung beschwert. Dann wurde Greg Hall 2018 ausgetauscht. Heute sitzt der Ex-Drummer der Band Dave McClain auf dessen Platz. Kurz darauf ging Jason Rainey. Für ihn greift nun Jüngling Joey Radziwill in die Saiten. Und obwohl ich finde, dass es optisch immer irgendwie komisch wirkt, wenn reifere Bands Kinder beschäftigen, haben wir Tickets für die kommende Tour an der Pinnwand hängen und werden uns im Dezember überraschen lassen.

SACRED REICH überraschen mit neuem Material!

Überrascht haben SACRED REICH ja vor kurzem schon einmal, als nach über zwei Jahrzehnten plötzlich und für viele unerwartet „Don`t Do It Donnie“ auf der Split-Single, welche sie sich mit IRON REAGAN teilen, erschien. SACRED REICH waren zurück! Gleichzeitig gab es auch schon die Ankündigung zum Album, welches im Juni dieses Jahres erscheinen sollte. Nun ist es doch Ende August geworden, aber „Awakening“ steht in Kürze in den Regalen der Music Stores. Der bereits vorab veröffentlichte Titeltrack ist auch Opener der Scheibe und klingt bis auf die coolen Gitarrenklänge erst einmal recht unspektakulär. Hängen bleibt „Awakening“ bei mir erst nach häufigem Hören, hat sich aber mitlerweile durchgesetzt. Denn so einfach wegdrücken kann man den Titel nach zweimal abspielen auch nicht.

„Awakening“ lässt die 90er leben!

Das darauf folgende „Devide And Conquer“ kommt schneller und deutlich stärker daher. Trotzdem rutsche ich gedanklich immer wieder in den gleichnamigen PRONG-Song vom Album „Zero Days“, den ich wohl etwas zu oft gehört habe und nun bei Nennung des Titels nicht mehr wegschalten kann. „Salvation“ dröhnt endlich so aus den Boxen, wie ich es gehofft hatte. Der Track ist so sehr 90er, dass er genauso gut auf „The American Way“ oder „Independent“ sein könnte. Der andere bereits vorab veröffentlichte Titel „Manifest Reality“ ist ein absoluter Banger. Frontman Phil Rind schreit was das Zeug hält und wird diesen Song hoffentlich in die Setlist der kommenden Tour packen.

Phil Rind gibt auf „Awakening“ alles!

Auch bei „Revolution“ überzeugt der Schreihals am Mikro. „Death Valley“ hingegen lässt Lead-Gitarrist Wiley Arnett brillieren. Abschließend beendet die Band „Awakening“ mit „Something To Belive“, einem weiteren klassischen 90er Thrash-Track, der unverkennbar SACRED REICH ist.

Mit „Awakening“ sind SACRED REICH definitiv wieder aufgewacht! Es wäre wünschenswert, dass dieses Erwachen auch ein Neubeginn ist. Bleibt zu hoffen, dass auf weiteren Alben wieder echte Kracher wie „Surf Nicaragua“ vorhanden sein werden, das fehlt „Awakening“ nämlich leider. Ansonsten wohl das Comeback des Jahres!

Veröffentlichung: 23.08.2019

Spielzeit: 32 min.

Line-Up:
Phil Rind: Vocals, Bass
Wiley Arnett: Guitars
Dave McClain: Drums
Joey Radziwill: Guitars

Label: Metal Blade Records

Im Netz: https://de-de.facebook.com/sacredreichofficial/
https://sacredreichofficial.bandcamp.com/album/awakening

Tracklist SACRED REICH „Awakening“:

1. Awakening (Video bei YouTube)
2. Divide And Conquer
3. Salvation
4. Manifest Reality (Video bei YouTube)
5. Killing Machine
6. Death Valley
7. Revolution
8. Something To Belive

Anke Braun
Anke ist seit 2016 bei vampster, kümmert sich um Reviews und zieht mit Charme und Kamera bewaffnet durch Metalkonzerte. Lieblingsbands: PRONG, HELLYEAH, DEATH ANGEL, SODOM. Genres: Heavy Metal, Speed/Thrash Metal.