PRONG: Age Of Defiance [EP]

PRONG: Age Of Defiance [EP]

PRONG veröffentlichen mit der EP „Age Of Defiance“ eine Überbrückungsscheibe. Damit wollen sie ihren Fans das Warten auf den nächsten Silberling erleichtern. Seit „Zero Days“ 2017 ist kein PRONG-Album mehr auf den Markt gekommen. Und da die Band seither nur am Touren ist, wird es mit einem neuen Album wohl auch noch dauern. Trotzdem konnte die Band zwei neue Songs aufnehmen, die es nach der Meinung von Tommy Victor verdient haben, auf dieser EP zu sein. Und auch mit der aktuellen Besetzung der Band scheint der Frontman sehr zufrieden zu sein. Mit Jason Christopher, der in den vergangenen Jahren bis auf ein paar Ausfälle bei Shows, treu an Tommys Seite bassert und Aaron Rossi, dem im vergangenem Jahr wieder zurückgekehrten Mann an den Drums, scheint derzeit das Line-Up gut zu passen.

Beide neuen Songs sind unverkennbar PRONG. Der Opener und Titeltrack „Age Of Defiance“ knüpft an das aktuelle Album „Zero Days“ an. Prong drücken vorwärts, zeigen sich kraftvoll und voller Spielfreude. Ich habe den Track direkt und unwiderruflich im Ohr. Genau so soll das sein.

Mit „Age Of Defiance“ durch die Jahrzehnte!

„End Of Sanity“ dagegen kommt nicht ganz so „modern“ daher. Er hätte genauso gut auf „X-No Absolutes“ oder einem älteren Album verewigt sein können. Der Titel ist ein klarer Thrash-Hardcore-Crossover Track, der auch live einfach nur abgefeiert werden muss. Schön, dass sich die Band die Mühe gemacht hat, diese EP, trotz der vielen Touren, auf den Markt zu werfen!
Gefüllt wird die Scheibe mit drei Livemitschnitten. Aufgenommen wurden die Songs 2015 im Berliner ‚Huxleys Neue Welt‘. Drei ältere Bandhighlight, welche PRONG nach zwei neuen Titeln wieder zu ihren Wurzeln führen. Oder zumindest in diese Richtung.

PRONGs Live-Aufnahmen machen Spaß!

„Rude Awakening“ stammt vom gleichnamigen Werk, welches 1996 erschien. „Another Worldly Device“ und „Cut Rate“ stammen beide von der 1994er Scheibe „Cleansing“. Der Sound der drei Liveaufnahmen ist gut und die Freude am Spielen auch hier unverkennbar. Vom Live-Erlebnis hört und spürt man allerdings nicht viel. Die Stimmung wurde den Tracks im Studio wohl geraubt.

Mehr gibt es zu „Age Of Defiance“ nicht zu sagen- freuen wir uns doch einfach auf das nächste Album!

Anmerkung: Aktuell müssen PRONG auf die altbekannte Homepage https://prongmusic.com verzichten, da der Ex-Manager laut Facebook-Post der Band diese Adresse für sich beansprucht. Die Band arbeitet an einer Lösung und ist dezeit unter https://prongmusic.co/. im Netz vertreten.

Veröffentlichung: 29.11.2019

Spielzeit: 19:38 min.

Line-Up:
Tommy Victor: Vocals, Guitars
Jason Christopher: Bass
Aaron Rossi: Drums

Produzenten: Tommy Victor, Chris Collier

Label: Steamhammer/ SPV

Band-Homepage: https://prongmusic.co/.

Mehr im Netz: https://m.facebook.com/prongmusic

Tracklist PRONG „Age Of Defiance“:

1. Age Of Defiance
2. End Of Sanity (Video bei YouTube)
3. Rude Awakening (live)
4. Another Worldly Device (live)
5. Cut Rate (live)

Anke Braun
Anke ist seit 2016 bei vampster, kümmert sich um Reviews und zieht mit Charme und Kamera bewaffnet durch Metalkonzerte. Lieblingsbands: PRONG, HELLYEAH, DEATH ANGEL, SODOM. Genres: Heavy Metal, Speed/Thrash Metal.