POWERGOD: Nemesis (Evilution Part III)

POWERGOD: Nemesis (Evilution Part III)

Mit Nemesis liefern POWERGOD den dritten Teil der Evilution -Reihe ab. Nach dem vorherigen Studioalbum Bleed For The Gods mit Coversongs von Metal-Heroen der achtziger Jahre waren die Erwartungen an das Trio aus dem Ruhrpott hoch gesteckt. Werden die eigenen Songs nun auch in die Old School-Kerbe schlagen oder nicht?

Ich muss alle Freunde besagter Platte ein wenig enttäuschen. Irgendwie ist mir nicht so ganz klar was POWERGOD mit dem aktuellen Werk Nemesis bezwecken wollen. Für mich wirken die darauf enthaltenen zehn Tracks wie ein wirrer Haufen zusammengeworfener Metal-Genres. Es macht den Anschein, als wenn POWERGOD auf der Suche nach ihrem eigenen zukünftigen Stil sind. Eine Art Selbstfindungsprozess, bei dem der Hörer mit Fragezeichen auf der Stirn zurück bleibt.

Die einzelnen Songs sind in sich meist gut gemacht, nur macht die Gesamtheit aller Stücke ein gutes Metalalbum aus und dies ist bei Nemesis leider nicht der Fall.

Auf dem Longplayer gibt es heftige thrashlastige Gassenhauer wie Courtroom Of Traitors und Reduced To The Maximum , mit Got Milk? oder Monsterman groovige Dampfwalzen, dann wieder aggressive Uptempo-Power Metal-Stücke wie z.B. Call Of Freedom oder der Opener Dead Serious , welcher, wie auch die anderen Songs mit melodischen Vocals, hartem Backgroundshouting und aggressiven Gesangparts, teilweise sogar heftigen Grunzern veredelt wurden.

Der Titelsong Evilution III schlägt dann wiederum in eine ganz andere Kerbe und stellt für mich der schwächste Song von Nemesis-Evilution Part III dar. Hier verbinden POWERGOD weiblichen Operngesang mit hartem Metalsound und atmosphärischen, epischen Parts. Hätte genauso gut auf dem letzten METALIUM-Album stehen können.

Ein zwiespältiges Album, welches sicherlich für viel Diskussionsstoff sorgen wird. Ich warte lieber sehnsüchtig auf den zweiten Teil von Bleed For The Gods.

VÖ: 29.04.2002

Discography:

1999: Evilution Part I

2000: Evilution Part II Back To Attack

2001: Bleed For The Gods A Tribute To The Eighties

2002: Evilution Part III – Nemesis

Spielzeit: 43:20 Min.

Line-Up:
President Evil vocals

Riff Randall guitars

Hama Hart drums

Produziert von Midas Twins
Label: Massacre Rec.

Homepage: http://www.powergodonline.de

Tracklist:
Dead Serious

Call Of Freedom

Courtroom Of Traitors

Massacre Machinery

Got Milk?

Parting Gift

Reduced To The Maximum

Monsterman

6-4-5

Evilution Part III

Psycho