NATTVERD: Vandring

Mit “Vandring” schließen die norwegischen Black Metaller NATTVERD ihren Trilogiereigen aus “Skuggan” und “Styggdom” ab. Im Vergleich zu den Vorgängern haben die Norweger noch weiter spielerisch an sich gefeilt, so dass wirklich alle Punkte des TNBM-Pflichtprogrammes erfüllt sind: Pseudonyme mit altisländischen Suffixen oder offensichtlich antichristlich? Check. Norwegische Songtitel für Extra-frostverbissene Dunkelheit? Check. Keyboardabsenz? Aber ja doch. Bonus-Kürpunkt Wolfsgeheul? JA. Endlich wieder mal Wolfsgeheul. Das gehört schließlich zu so einer Winterwanderung, bei der man in akuter Hypothermie-Todesgefahr schwebt, dazu. Wer soll denn sonst die durchgefrorene Leiche umweltbewusst entsorgen? Eben. Man ist schließlich nur so hart, wie der warme Wolfszahn, der sich in “Det visker i veggene” in das eiskristalldurchwobene Fleisch bohrt, während das Blut von seinen Lefzen tropft.

Black Metal-Pflicht, aber keine Kür

NATTVERD beackern in 43 Minuten Spielzeit ihren frostigen norwegischen Black Metal mit beängstigendem Pflichtgefühl. Energiegeladen sind sie, ja. “Med rive och lime” vermag sogar mit speziell vorwärtsdrängendem, ja groovigem (oh, ein Unwort) Drumming aufhorchen zu lassen. Aber der Rest? Es ist trotz spät eingestreuten Viking-Harmonien (keine Angst, für Klargesang ist es zu kalt) in “Det visker i veggene” einfach zu sehr Pflichtprogramm. Riffing, Kreischgesang, Rhythmen – NATTVERD wandern ins eine Ohr rein und zum anderen wieder heraus. Hängen bleibt nichts. Dies unterscheidet sie auch frappant von den Landsmännern TAAKE, die aus einem ähnlich kargen Instrumentalarsenal so viel mehr herausholen können. Grund dafür dürfte schlicht sein, dass NATTVERD trotz ihrer Erfahrung nicht die nötigen Songwriting-Qualitäten besitzen, um aus dem Eismeer des norwegischen Black Metals herauszustechen. So bleibt “Vandring” leider lediglich Durchschnittsware und verschwindet, ohne bleibenden Eindruck zu hinterlassen, hinter der nächsten Schneewehe.

Veröffentlichungsdatum: 30.04.2021
Spieldauer: 43:00
Label: Osmose Productions
Website: http://www.facebook.com/nattverdofficial

Line Up
Ormr – Vocals
Atyr – Gitarren
Sveinr – Bass
Antichristian – Drums
Serpentr – Vocals, Gitarren

NATTVERD “Vandring” Tracklist

1. Det Bloer Paa Alt Som Spirer
2. Martyrer Av Kristus
3. Naar Taaken Fortaerer Alt (Video bei YouTube)
4. Med Rive Og Lime
5. I Moerket Slumrer Ravnen
6. Gudsmenn, Deres Svik Erkjenn
7. Det Hvisker I Veggene
8. Langt Langt Der Borte I Det Fjerne