MOR DAGOR: Mk. IV

Seit der Vorgänger-CD "Necropedophilia" sind nunmehr 5 Jahre vergangen und man kann den Burschen attestieren, dass sie diese Zeit genutzt haben, um eine sehr respektable Arbeit abzuliefern. 

Was im Profibereich der Kamerahersteller längst Usus ist, findet nun also auch im Metal Einzug. Gemeint ist die Titulierung „Mark XX“ für die weiteren Versionen eines Modells. Passenderweise wurde die neue Scheibe der Essener Formation gleich „Mk. IV“ benannt und wer hätte es gedacht, ist dies auch die vierte Veröffentlichung des Gespanns.
Wer MOR DAGOR kennt, weiß direkt was nun kommt, denn auch dieses Mal können sie sich nicht benehmen. Von vornehmlicher Schüchternheit haben sie jedenfalls noch absolut gar nichts gehört und setzen gleich mit dem ersten Track „Asylum For The Weak“ direkt zum Kampf an.
Seit der Vorgänger-CD „Necropedophilia“ sind nunmehr 5 Jahre vergangen und man kann den Burschen attestieren, dass sie diese Zeit genutzt haben, um eine sehr respektable Arbeit abzuliefern. Das „möglichst-brutal-sein-wollen“ ist gewichen und macht Platz für angenehme Härte, die dennoch an keiner Stelle schwächelt und immer souverän bleibt. Tracks wie „Raid On Mankind” oder das tendenziell leicht melodische “Genocide Industries“ sprechen da für sich.
Immer wieder blitzt auch das sehr saubere Gitarrenspiel in Form von kleineren Soli durch, die stimmig mit eingebunden werden. Dies ist z.B. bei „Salvation By Obliteration“ der Fall, welches das ganze Material doch auflockert und zugänglicher macht.
Da der Rundling im Stage One Studio mit Andy Claasen eingezimmert wurde, verfügt er natürlich auch über einen sehr guten Sound, was dem positiven Gesamteindruck nur zu gute kommt.

Veröffentlichungstermin: 17.07.2009

Spielzeit: 36:14 Min.

Line-Up:
Tyr – Vocals
Impaler – Guitars
Nihilist – Bass
Torturer – Drums

Produziert von Andy Claasen
Label: ARTicaz Records

Homepage: http://mordagor.com/

MySpace: http://www.myspace.com/mordagor

Tracklist:
1. Asylum for the Weak
2. Obey and Die
3. Admit Defeat!
4. Spiritus Sanctus Mancum
5. Raid on Mankind
6. Vow
7. Perished
8. Salvation by Obliteration
  9. Genocide Industries