MANILLA ROAD: Open The Gates

Was soll man über eine perfekte Wiederveröffentlichung schreiben? Sheltons brüchige, raue Stimme und seine eigenwillige, tief in den Siebzigern verwurzelte Gitarrentechnik saugen den Hörer in eine Welt der Mythen, die durch intelligente und variabel interpretierbare Texte zu einem Miniuniversum in eurem CD-Player wird…

Was soll man über eine perfekte Wiederveröffentlichung schreiben? Obwohl ich diese Scheibe schon einige hundert Mal gehört habe, jagt sie mir immer noch eine Gänsehaut über den Rücken. „Open The Gates“ erschien ursprünglich 1985 auf Black Dragon Records (die bei ihren Signings zwar eine extrem glückliche Hand hatten, u.a. mit LIEGE LORD, aber leider auch extrem wenig Kohle in Werbung und Vertrieb stecken konnten) als Lp mit beiliegender Maxi, um die kompletten 54 Minuten auf Vinyl bannen zu können. Das Rerelease hat als Bonüsse zwei mehr oder wenig sinnvolle Liveversionen zweier Albumtracks zu bieten. Wären aber auch nicht nötig gewesen, zelebrieren Mark „The Shark“ Shelton, Randy „Thrasher“ Foxe und Scott Park ihre magische, unnachahmliche Interpretation des Epic Metals in einer Erhabenheit und Klasse, die jeden Bonustrack nur zur Beigabe, zur Ergänzung werden lässt. Sheltons brüchige, raue Stimme und seine eigenwillige, tief in den Siebzigern verwurzelte Gitarrentechnik saugen den Hörer in eine Welt der Mythen, die durch intelligente und variabel interpretierbare Texte zu einem Miniuniversum in eurem CD-Player wird. Bei MANILLA ROAD gab und gibt es nur zwei Möglichkeiten: ignorieren oder lieben. Die Band ist für das diesjährige Wacken gebucht, ich will euch zusammen mit einigen hundert wild bangenden Griechen (in deren Heimat der Epic Metal im allgemeinen und MANILLA ROAD im speziellen einen anderen Stellenwert als hierzulande einnimmt) in der ersten Reihe sehen! Unnötig zu erwähnen, dass das Digipack mit göttlichem Originalartwork von Eric Larnoy, allen Texten, Bandphotos und einer Spitzenproduktion ausgestattet ist. Heavy Metal’s here to stay, we’ll never see it’s dying day!

Wings

Besetzung:

Mark Shelton – v, g

Scott Park – b

Randy Foxe – dr

Tracklist:

1.Metalstorm 2.Open The Gates 3.Astronomica 4.Weaves Of The Web 5.The Ninth Wave 6.Heavy Metal To The World 7.The Fires Of Mars 8.Road Of Kings 9.Hour Of The Dragon 10.Witches Brew 11.Open The Gates (Live) 12.Witches Brew (Live)

Produzent: MANILLA ROAD

Label: Dragonheart/ SPV

Spielzeit: 60:33