KUOLEMAN GALLERIA: Kärsimys Kunniaan

Party tauglicher Black´n´Roll aus Finnland, dem es aber an Tiefe fehlt.

Ein wenig Black´n´Roll gefällig? Dann ließe sich in das Debütalbum von KUOLEMAN GALLERIA hineinschnuppern. Denn das finnische Quartett liefert auf Kärsimys Kunniaan gefälligen und mitunter treibenden Black´n´Roll. Großteils im Mid-Tempo gehalten arbeiten die Musiker aus Tampere mit teilweise auch etwas zu einfach gehaltenem Riffing (Sielujen torilla, Elämän irvikuva, Tieteen nimeen), finnischen Lyrics und gallig keifendem Gesang.

Mitunter mischen KUOLEMAN GALLERIA flottere Passagen in die Tracks und pushen diese Momente mit mehrstimmigem Gesang – oder besser gesagt Shouts. Somit gehen Tracks wie Siivoa jälkesi oder Myrkyttäjä ziemlich gut ab. Witzig ist auch der Einstieg mit Perkele! (Finnisch für Verdammt!), der in den ebenfalls netten Song Kärsimys kunniaan mündet. Dennoch bleibt vom Album ob seiner Einfachheit etwas zu wenig hängen. Zwar macht das Album Spaß und eignet sich ganz gut als Party-Scheibe im Hintergrund, aber zum Eintauchen hat Kärsimys Kunniaan zu wenig Tiefe.

Veröffentlichungstermin: 25.03.2016

Spielzeit: 45:53 Min.

Line-Up:
Anttonen – Schlagzeug
Matinlompolo – Gitarre
Kolehmainen – Gitarre
Jankkari – Gesang & Bass

Label: Inverse Records

Homepage: http://www.kuolemangalleria.net

Mehr im Netz: http://www.facebook.com/KuolemanGalleria

Tracklist:
1. Perkele!
2. Kärsimys kunniaan
3. Kuolleiden galleria
4. Siivoa jälkesi
5. Aivokuollut ajattelija
6. Myrkyttäjä
7. Sielujen torilla
8. Syöverin syleilyssä
9. Elämän irvikuva
10. Tieteen nimeen
11. Haittavaikutus
12. Last Day in Heaven (BARATHRUM-Cover)