KING’S X: Manic Moonlight

KING’S X: Manic Moonlight

KING’S X werden auf ihre alten Tage ja noch richtig schnell. Nach dem letztjährigen Album „Please Come Home…Mr. Bulbous“ sind die drei schon wieder am Start und präsentieren „Manic Moonlight“. Als Unterschiede zum letzten Album sind zum einen der erneute Verlust an Härte (als Rockmusik kann die CD kaum noch durchgehen) und zum zweiten der exzessive Gebrauch von Loops auszumachen. Erhalten geblieben sind die sensationellen Gesangsharmonien, schmeichelnde Chöre und viele ohrwurmartige Refrains. Alles in allem entsteht aber der Eindruck, als ob das Trio seine Arrangements diesmal etwas weniger sorgfältig ausgearbeitet und dafür mehr im Studio gejammt hat. Ein richtig schlechtes Album wird es von KING’S X wohl nie geben, von einem richtigen Reißer (wie den ersten drei Veröffentlichungen) ist man aber ein gutes Stück entfernt.

Wings

Spielzeit: 45:39 Min.

Line-Up:
Doug Pinnick – v, b

Ty Tabor – g

Jerry Gaskill – dr

Produziert von Ty Tabor
Label: Metal Blade

Tracklist:
1.Believe 2.Manic Moonlight 3.Yeah 4.False Alarm 5.Static 6.Skeptical Winds 7.The Other Side 8.Vegetable 9.Jenna 10.Water Ceremony

Wings
Seit November 1999 liefert Nils ("Wings") jährlich Reviews, um die Fahne des wahren METALs hochzuhalten!