Suche
Filter
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Beiträge & Bilder
Filter by Kategorien
News
CD-Reviews
Interviews
Live-Reviews
Multimedia
Blog
Tourdaten
Suche nach Band

KARI: Pilot

KARI: Pilot

Das wurde aber auch Zeit! Endlich erscheint von Kari Rueslatten ein Album auch in Deutschland. Die ehemalige THE THIRD AND THE MORTAL-Sängerin, die dort bereits auf “Tears Laid in Earth“ unsagbar schöne Songs für die Ewigkeit miterschaffen hatte, kann auch als Solokünstlerin voll und ganz überzeugen. Mit ihrer nun auch schon acht Jahre zurückliegenden Gothicmetal-Vergangenheit hat „Pilot“ allerdings so gut wie nichts zu tun. Einzig die größtenteils melancholische Grundstimmung lässt sich als roter Faden ausmachen. Ansonsten verlegt sich Kari als Solokünstlerin auf ruhige Rock/Popstücke, die jedoch vom Hitparadeneinerlei Galaxien entfernt sind und vielmehr in der Nähe von Künstlerinnen wie Emiliana Torrini, Heather Nova und den ruhigeren CYBELE anzusiedeln sind. Im Vordergrund steht Karis nach wie vor faszinierende, ergreifende Stimme, die von abwechslungsreicher Instrumentierung untermalt wird, welche alle Möglichkeiten moderner Soundbastelei ausschöpft, ohne dabei aufdringlich zu wirken oder gar den Song selbst aus den Augen zu verlieren. Emotional, stellenweise fast zerbrechlich und stets mit einem Hoffnungsschimmer am Horizont ausgestattet sind die zwölf Songs. Vielleicht ist es gerade diese Wärme, die von den Kompositionen ausgestrahlt wird, die dem Material das ganz düstere Element nimmt und einen allem stimmungsmäßigen Auf und Ab zum Trotz in sich ruhenden Eindruck hinterlässt. Kari erhebt sich über jegliche Schubladisierung und bietet zeitlose, bei aller Sperrigkeit direkt in die Seele und zu Herzen gehende Musik, die einem im andauernden Veröffentlichungswust bewusst macht, dass es noch diese Ausnahmen von der Regel bzw. vom Durchschnitt gibt. Anspieltipps gibt es auf „Pilot“ exakt zwölf Stück. Sollte ich mich dennoch für einen Favoriten entscheiden, so wäre „Love I Gave“ in seiner trügerischen Leichtigkeit wohl meine Wahl. Pflicht für jeden Freund einfühlsamer Musik fernab allen Kitsches.

Veröffentlichungstermin: 25.11.2002

Spielzeit: 49:58 Min.

Line-Up:
Kari – Gesang, Keyboards, Programmierung

Fredrik Elingsen – Gitarre

Thomas von Sonnenberg – Sampler

Lars Lien – Bass

Erik Holm – Schlagzeug

Produziert von Kari Rueslatten
Label: Prophecy Productions/Soulfood

Tracklist:
Calling You

River

Never Fly away

Denial

Snow

Exile

Pilot

Smile in Your Sleep

Leaving

Beautiful Morning

Love I Gave

Butterfly Milk