INFERNAL ANGELS: Ars Goetia

Solider Black Metal aus Italien mit gutem Konzept, aber schwächerem Wiedererkennungswert.

INFERNAL ANGELS haben sich für die Herangehensweise an ihr viertes Album durchaus Gedanken gemacht. Zumindest was das thematische Konzept anbelangt. So entlehnten sie den Albumtitel “Ars Goetia” dem ersten Teil eines Grimoires aus dem 17. Jahrhundert, dem “Lemegeton Clavicula Salomonis”, in welchem 72 Dämonen beschrieben werden, die König Salomon einst beschworen hat und für sich arbeiten ließ.

INFERNAL ANGELS beschränken sich auf ihrem Album allerdings auf zehn Dämonen. Die Beschwörung dieser erfolgt mit eher deathigen Growl-Vocals, die kraftvoll, aber wenig verständlich herausgeschrien werden. Dann und wann gibt es auch Screams oder cleanere Vocals wie in “Asmoday: The Impure Archangel”, das aufgrund seiner Atmosphäre neben “Vine: Destroyer of the World” und “Beleth: Lord of Chaos and Spirals” noch einer der besten Songs des Albums ist.

Musikalisch hätte man sich von den Italienern eine gewisse Weiterentwicklung erwartet, als dass sie bereits vor acht Jahren auf “Midwinter Blood” einen Weg eingeschlagen hatten, der auf mehr Bombast abzielte und ein raffinierteres Songwriting erahnen ließ. Doch auf “Ars Goetia” gibt es kaum epische Momente und so richtig packen mag auch das Songwriting nicht (u.a. “Balam: Under Light and Torment” trotz guter Lead-Melodie oder “Zagan: The Alchemist”). Dennoch bekommt man soliden Black Metal geboten, der aber zu wenig Wiedererkennungswert hat.

Veröffentlichungstermin: 20.01.2017

Spielzeit: 47:33 Min.

Line-Up:
Xes (Massimo Chiarelli) – Gesang
Hagen (Samuele Secchiaroli) – Bass
Venders (Alessandro Venders Santilli) – Schlagzeug
Apsychos (Michael Anderlucci) – Gitarre & Keyboards
Nekroshadow (Fabio Mariantoni) – Gitarre

Gastmusiker:
Mancan (ECNEPHIAS) – Gesang (Track 3)
Lorenzo Sassi (FROSTMOON ECLIPSE)- Gesang (Track 5)
Snarl (BLACK FAITH) – Gesang (Track 6)

Label: My Kingdom Music

Mehr im Netz: https://www.facebook.com/infernalangelsofficial

Tracklist:
1. Amdusias: The Sound of Hell
2. Vine: Destroyer of the World
3. Asmoday: The Impure Archangel
4. Purson: Matter and Spirit
5. Bael: The Fire Devour Their Flesh
6. Paimon: The Secret of Mind
7. Balam: Under Light and Torment
8. Zagan: The Alchemist
9. Belial: The Deceiver
10. Beleth: Lord of Chaos and Spirals