INFECTED CHAOS: Dead Aesthetics [Eigenproduktion]

INFECTED CHAOS liefern mit “Dead Aesthetics” ein abwechslungsreiches Death Metal Album ab, das noch seine Schwächen hat, aber dennoch Beachtung verdient.

INFECTED CHAOS haben schon früher darauf geachtet, sich nicht allzu sehr von Genres oder Vorbildern vereinnahmen zu lassen. Ja, nicht einmal von einem Herkunftsland lässt sich die 2014 gegründete Band vereinnahmen, stammt doch das Quintett sowohl aus Tirol als auch aus Bayern.

Was die Musik anbelangt, so haben wir es bei “Dead Aesthetics”, dem dritten Album von INFECTED CHAOS, mehr als bloß mit zwei Herkunftsrichtungen zu tun. Zwar mag man mit dem Überbegriff Death Metal nichts falsch machen, doch spannt die Band den Bogen von Melodic Death zu Brutal Death Metal. Hinzu kommen eine gewisse Hardcore-Schlagseite und manches Mal Viking Metal-Rhythmen, die nicht nur das Album sondern mitunter einzelne Songs abwechslungsreich gestalten.

Das Spiel mit dem Facettenreichtum geht auf “Dead Aesthetics” nicht immer auf

Nicht immer geht dieses Spiel mit dem Facettenreichtum auf: manchmal sind die Songs dadurch zu bunt und undurchschaubar (wie etwa wohl beachsichtig bei “Lethargia”) und ein anderes Mal will der Track aufgrund seines Riffings (“Death Metal Shock Prayer”) oder seines Grooves nicht zünden, wie es etwa bei “Eager Breed The Gods Of Pestilence” der Fall ist. Dennoch finden einige Songs wie “Hollow Chars” oder “Gehenna” Gefallen – wohl auch durch die prägnanten Lead-Gitarren-Spuren.

INFECTED CHAOS verdienen Beachtung

Weiterhin darf Lob ans Arrangement der Songs ausgesprochen werden, als dass dieses ausgewogen ist und die Stärken der Band ganz gut in den Vordergrund rücken kann. Zu diesen zählt unter anderem der Gesang von Christian Fischer, der tief und kraftvoll growlt. “Dead Aesthetics” erweist sich somit als ein abwechslungsreiches und eigenständiges Death Metal Album, das Beachtung verdient. Zwar verliert das Album auf Dauer etwas an Reiz, doch mit mehr Sorgfalt und Auslese könnte das nächste Album – oder noch besser die nächste EP richtig stark werden.

Veröffentlichungstermin: 11.09.2021

Spielzeit: 50:21 Min.

Line-Up:
Christian Fischer- Gesang
Matthias Mayr – Gitarre
Martin Hartmann – Gitarre
Ronny Lechleitner – Bass
Matze – Schlagzeug

Label: Eigenproduktion

Mehr im Netz: https://www.infected-chaos.at
Mehr im Netz: https://infectedchaos.bandcamp.com
Mehr im Netz: https://www.facebook.com/InfectedChaos

INFECTED CHAOS “Dead Aesthetics” Tracklist

01. When Yonder Calls My Name
02. Hollow Chars
03. Eager Breed The Gods Of Pestilence
04. Gehenna (Video bei YouTube)
05. Iron Nights
06. And Thus I Fell
07. Death Metal Shock Prayer
08. Pitch Black Fever
09. Away
10. Lethargia
11. Of Death And Birth