HOLY MOSES: Disorder Of The Order

HOLY MOSES: Disorder Of The Order

Nach der MCD “Master Of Disaster“, die letzten Juni erschienen ist, waren die Erwartungen an ein erstes Full-Length Album nach der Reunion der Thrasher um Sabina Classen recht hoch gesteckt. So richtig konnte man noch nicht einschätzen, ob HOLY MOSES aus der Masse der guten, ´neuen´ Thrash-Bands mit ihrem neuen Album herausstechen werden. Es stellt sich jedoch recht schnell heraus, dass HOLY MOSES ihr Ding glaubwürdig und konsequent weiter durchziehen. Solides Thrashgewitter, mal zornig und blitzend, mal verhalten und böse brodelnd schlägt uns da entgegen, gewohnt aggressiv shoutet und keift sich Sabina durch die Songs. Von der technischen Seite gibt es auch nichts zu meckern, die vom „sechsten Bandmitglied“ Andy Classen geschriebenen und produzierten Songs sind tight eingespielt und können vor allem durch das abwechslungsreichen Stereo-Gitarrenspielereien überzeugen. Die herausstechendsten Songs sind der Titeltrack „Disorder Of The Order“, „1.000 Lies“, das ein wenig aus der Reihe fällt und ein wenig an CRACK UP erinnert, das deutschsprachige „Verfolgungswahn“ sowie der Abschlusstrack „Heaven Vs. Hell“, der vom ÄRZTE-Bassisten Rod beigesteuert wurde. Insgesamt ist „Disorder Of The Order“ eine solide Thrash-Scheibe, die sicherlich nicht zu den ganz großen Offenbarungen gehört, insgesamt gesehen aber durchaus in Ordnung geht und mit der ein oder anderen Überraschung aufwartet.

Tracklist:

1. Intro

2. We Are At War

3. Disorder Of The Order

4. Break The Evil

5. Deeper

6. Hell On Earth

7. I Bleed

8. Blood Bond

9. 1.000 Lies

10. Princess Of Hell

11. Verfolgungswahn

12. Heaven Vs. Hell

Line-Up:

Sabina Classen – Female vocals from hell

Franky Brotz – Rhythm guitars

Joern Schubert – Lead guitars

Andreas Libera – Bass

Julien Schmidt – Drums

Veröffentlichungstermin: 24.06.2002

Spielzeit: 40:49 Min.

Produziert von Andy Classen
Label: Century Media

Hompage: http://www.holymoses.de

Markus
Markus ("boxhamster") hat das Magazin 1999 gegründet und kümmert sich um die Technik und die Weiterentwicklung von vampster, schreibt ab und zu Reviews und fotografiert bei Festivals und Konzerten.