GRAVE: Morbid Ascent [EP]

Auch GRAVE bringen eine EP raus, im Gegensatz zu ihren Kollegen von EVOCATION aber größtenteils mit eigenem Material. Lohnenswert ist die Anschaffung auch hier.

Eine Woche nach EVOCATION bringen auch deren Landsmänner GRAVE eine neue EP auf den Markt. Genau wie Excised & Anatomised wird Morbid Ascent als Download sowie als 12 Vinyl erhältlich sein.  Am Anfang der EP stehen zwei neue Songs. Venial Sin startet nach kurzem Intro mit Vollgas, im Mittelteil nehmen GRAVE dann allerdings das Tempo raus und es wird schleppend, fast etwas doomig. Danach geht es wieder im klassischen Up Tempo-Beat dem Ende entgegen. Garniert wird der Song mit Gast-Soli von AUTOPSY´s Eric Cutler. Der Titelsong ballert im schönsten Thrash-Beat prinzipiell in eine ähnliche Kerbe. Im letzten Drittel wird auch hier die Geschwindigkeit gedrosselt und der Song marschiert majestätisch ins Ziel.

Als nächstes haben GRAVE sich Possessed von SATYRICON vorgenommen und sehr geil umgesetzt. Durch den anderen Sound und Olas Gesang erzeugt der Song eine ganz andere Stimmung als das Original. Epos stammt vom letzten Album Endless Procession Of Souls, diese Version ist allerdings etwa anderthalb Minuten kürzer als das Original. Reality Of Life stammt ursprünglich vom 1989er Sexual Mutilation-Demo und ist mit nicht ganz vier Minuten der kürzeste Song auf der EP. Ein kurzer Schlag mit einem stumpfen Gegenstand ins Gesicht – das beschreibt den Song mehr als ausreichend. Wundervoll! Das Songmaterial auf Morbid Ascent steht dem des letzten Albums in nichts nach, von daher können Fans diese EP blind einsacken.

Veröffentlichungstermin: 26.08.2013

Spielzeit: 26:04 Min.

Line-Up:
Ola Lindgren – vocals, guitars
Mika Lagrén – guitars
Tobias Cristiansson – bass
Ronnie Bergerståhl – drums

Label: Century Media

Homepage: http://www.grave.se

Mehr im Netz: https://www.facebok.com/GraveOfficial

Tracklist:
01. Venial Sin
02. Morbid Ascent
03. Possessed (SATYRICON-Cover)
04. Epos (Risen From The Tomb Remix)
05. Reality Of Life (new version)