ENSLAVED: The Sleeping Gods [EP]

ENSLAVED: The Sleeping Gods [EP]

Autos und Wikinger. Nicht wirklich eine Kombination, die einem logisch erscheint. Im Falle von ENSLAVEDs neuer EP The Sleeping Gods – die erste EP seit der legendären Kleinscheibe Hordanes Land – spielen Autos jedoch eine Rolle. Nein, nicht lyrisch, keine Angst. Aber bei SCION A/V handelt es sich um eine Zweigstelle Toyotas, welche Autos für den nordamerikanischen Markt produziert. Und – ganz im Sinne der diversen Investitionsidee – halt auch mal für Bands eine EP sponsert und den freien Download zu einem Nicht-Verlustgeschäft macht für die Band (neben der Ausrichtung des SCION ROCK FESTs in den USA). Wer jetzt jedoch ENSLAVED goes Mainstream oder künstlerische Kompromisse befürchtet, liegt falsch.

ENSLAVED bleiben auf The Sleeping Gods nämlich unverkennbar ENSLAVED. Punkt Schluss. Eröffnend finden die Bergener zu ihren schwarzmetallischen Wurzeln zurück und geben sich teilweise sogar richtig rockend-dreckig (Alu Misyrki), so dass man weiss, dass die Norweger auch Platten von MOTÖRHEAD zuhause im Schrank stehen haben. Parallelen zu vergangenen Alben wie Monumension und Below The Lights lassen sich auf The Sleeping Gods ausmachen.

Bei Nordlys ist es dann Zeit für eher improvisatorisch wirkende Instrumental-Klänge, bevor ENSLAVED ihre EP mit dem Titelsong abschliessen, der als nordischer Folk-Song daherkommt und an HAGALAZ RUNEDANCE oder das Finale von Monumension erinnert. Es steht ausser Frage, dass The Sleeping Gods superb produziert und kompetent rübergebracht wird – schliesslich sind hier ENSLAVED am Werk.

Fazit: Autofirma-Sponsoring bedeutet nicht automatisch etwas Schlechtes. Vielmehr könnte es eine Strategie sein, das Überleben von Bands in der Realität der illegalen Downloads zu gewährleisten. Schliesslich kostet qualitativ gut gemachte Musik immer Geld – und wird zum Verlustgeschäft für die Musiker selbst, wenn sie nichts verkaufen. Schön, dass ENSLAVED und auch SCION A/V neue Wege beschreiten – und ENSLAVED dabei ENSLAVED bleiben. Für “The Sleeping Gods” zeigen definitiv beide Daumen nach oben!

Veröffentlichungstermin: 10.05.2011

Spielzeit: 28:31 Min.

Line-Up:
Ivar – Gitarren, Keyboards
Grutle – Vocals, Bass
Arve – Gitarren
Cato – Drums
Herbrand – Keyboards, Vocals, Mellotron

 

Label: Scion A/V

Homepage: http://www.enslaved.no

MySpace: http://preemtiv.com/emails/enslaved

Tracklist:
1. Heimvegen
2. Alu Misyrki
3. Synthesis
4. Nordlys
5. The Sleeping Gods

Arlette Huguenin Dumittan
Arlette ist seit 2000 bei vampster und unsere Schweizer Fachfrau für schwarze Musik und vegane Backrezepte. Lieblingsbands: DARKTHRONE, MAYHEM, HAIL OF BULLETS. Genres: Black Metal, Death Metal, Dark Metal/Rock.