DRAWN: a new world ?

DRAWN: a new world ?

Drawn entstammen norwegischen Gefilden und wer hier sofort auf Black-Metal tippt, liegt ausnahmsweise falsch. Drawn sind auf der Suche nach Neuem und vermischen unterschiedlichste musikalische Elemente in ihrer Musik !

Interessant ist die relativ schlichte Instrumentierung mit Schlagzeug, Gitarren und Bass gepaart mit einem Gesang der alle denkbaren Experimentiermöglichkeiten durchlaufen muß (Clean, Growls, Verzerrung…).

Einzelne Tracks herauszupicken scheint mit falsch, da sich eventuell noch mehr Ratlosigkeit breit machen könnte, doch vielleicht soviel:

Alle Songs erstrecken sich über beachtliche Distanzen und scheinen während des ersten Hörens äußerst gewöhnungsbedürftig. Drawn stürzen den geneigten Hörer in geruhsame Momente, um diese wenig später durch hektische Metal-Passagen zu verwischen. Hier finden sich harmonische Gitarrenleads, progressive Metal-Eruptionen, Doublebass-Attacken, beruhigende Augenblicke und so manches mehr…

Vielleicht hilft bei der Standortbestimmung noch die Tatsache, dass einige Mitglieder von In The Woods… hier mit werkeln.

Anstrengend! Innovativ! Frisch! Diese Musik will entdeckt werden und ist somit für Musikliebende der unkonventionellen Art ein Muß!

Thomas

Tracklist:

Rivawella Form

Yours and Mine

So I Can´t Dance, OK !

Would Have Had

Marygold

A-Scape

Momento In Slomo

Improzigw

Time : 65:10

Label : Prophecy Productions

Line Up:

Christer – Gitarren, Gesang

Per K – Bass

Dr. Dorum – Gesang, Gitarre

Thomas – Schlagzeug, Perkussion