DEVIAN: God To The Illfated

DEVIAN: God To The Illfated

Dass große Namen kein Garant für ein erstklassiges Album sind, haben DEVIAN im letzten Jahr mit ihrem Debüt Ninewinged Serpent bewiesen. Trotz ausgefeiltem Songwriting, fehlte es letztlich einfach an mitreißendenen Momenten. Nun, ein Jahr später, legen die Männer um Ex-MARDUK-Frontmann Legion mit God To The Illfated das zweite DEVIAN-Album auf den Tisch. Zu meiner Überraschung kann sich das Ergebnis hören lassen!
Die Band hat sich ganz klar gesteigert. Wo der Vorgänger einfach so dahinplätscherte, kann das aktuelle Album nun mitreißen. Grund genug, die Mischung aus Death-, Thrash- und Black Metal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Insgesamt gesehen, ist God To The Illfated ziemlich abwechslungsreich ausgefallen. Kompositorisch auf hohem Niveau, wandern die zehn Songs leicht ins Gehör und kommen mal brachial, im nächsten Moment thrashig, melodisch oder latent Black Metal-lastig aus den Lautsprechern. Für die erste Hörprobe eignen sich besonders das melodienreiche The Unspoken und das bedrückende Saintbleeder, auf dem sogar ziemlich gelungene klare Gesangseinlagen zu hören sind. Ein weiteres Schmankerl ist der letzte Song When The Vultures Have Left, der durch seine Vielseitigkeit und mitreißende Gitarrenarbeit eine enorme Atmosphäre aufbauen kann. Wer es lieber etwas brachialer mag, sollte mit I am The Pariah den passenden Titel finden.
Das Schöne an diesem Album ist, dass es mit mehrmaligem Hören und mit der Zeit wächst. Die Stärke von DEVIAN sind eindeutig die melodischen Momente. Je thrashiger die Musiker werden, desto deutlicher werden auch die Schwächen der Veröffentlichung. So kommt es, dass noch immer der eine oder andere Song existiert, den man sich auch hätte sparen können. God To The Illfated ist sicherlich kein Anwärter auf das Album des Jahres, doch ein Kauf lohnt sich dennoch.

Veröffentlichungstermin: 15.12.2008

Spielzeit: 44:31 Min.

Line-Up:

Legion – Gesang     
Joinus – Gitarre
Tomas Nilsson – Gitarre
Emil Dragutinovic- Schlagzeug
Carl Stjärnlöv – Bass (Sessionmusiker)

Produziert von Rickard Kottelin
Label: Century Media

Homepage: http://www.devian.se

MySpace-Seite: http://www.myspace.com/truedevian

Tracklist:
Mask Of Virtue
Assailant
The Unspoken    
Saintbleeder    
I am The Pariah     
God To The Illfated
Summerdeath
South Of Halo    
Awaiting Doom 
When The Vultures Have Left