CRYPTIC WINTERMOON: A Coming Storm

CRYPTIC WINTERMOON: A Coming Storm

Der Boom scheint zwar mittlerweile ausgereizt und vor allen Dingen überreizt, aber dennoch werkeln die sechs Deutschen weiter tapfer an ihrer schwarzen Karriere. Mit ihrem zweiten Album beweisen CRYTIC WINTERMOON, dass ihnen die Sache durchaus ernst ist und liefern folglich eine echt nette, brauchbare BM-Schelle via Massacre ab. Das hier das Rad nicht neu erfunden wird steht völlig außer Frage, aber zumindestens haben sie fast 100% Rundung in das Ding gebracht.

So lehnt sich das gesamte Arrangement von A Coming Storm meines Erachtens nach sehr an die ersten Tage von den Szenegöttern DIMMU BORGIR an. Was in Sachen Perfektionimus und Kompositionen ja nicht zum Nachteil ist und dieses Album wirklich sehr skandinavisch klingen läßt. Wie oben schon erwähnt kann man hier keine spektakulären Neuerungen erwarten und so plätschert A Coming Storm lärmend aber dennoch seicht und fast unerhört über eine völlig abgegraste Wiese.

Tja, leider ist der Boom fast verklungen, die Lorbeeren geerntet und alle Throne besetzt. Was ja den geneigten Musiker an seiner Lust am Musizieren stören soll, aber schade ist, da CRYPTIC WINTERMOON echt großes Potential haben nach weiteren 2 Alben zu den ganz Großen zu gehören. Auch wenn euer Budget für große VÖ´s verplant ist, ein Ohr solltet ihr dennoch riskieren und einer doch recht mainstreamigen (…will heissen: KEIN hirnloses Geknüppel und Schrottproduktion…) Black Metal-Band eine faire Chance geben, welche wirklich ihre Hausaufgaben gemacht hat. Nicht elementar, aber wirklich sehr professionell!

LABEL:

Massacre Records

PRODUZENT:

Larsen El Bosso

VÖ:

26. Mai 2003

TRACKLIST:

Hate Revealed

Messiah

Supersatan

Nocturnal Whispers

The Shadowkeep

Drak Crusade

Bastard

A Coming Storm

Darkness Forever

Obsidian Fragments

The Righteous Slayer

Necromancer

Nightcrawler

When all is said and done

LINE-UP:

Ronnie-Vocals

Larsen-Guitars

Michael-Guitars

Gary-Bass

Andreas-Drums

Andreas-Keys

SPIELZEIT:

59:25 Min.